Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Sei der Held für deine Kinder: Baue einen Sandkasten selbst

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Ein fertiger, mit Spielzeug befüllte, Sandkasten steht in einem Kleingarten. Weitere Spielgeräte wie eine kleine Rutsche und ein Traktor verteilen sich auf der Grünfläche daneben.
So sieht der selbst gebaute Sandkasten aus. Jetzt ist er bereit, für das nächste Garten-Abenteuer deiner Kinder.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100-200 €
  • Dauer
    3-8 h

Einleitung

Sandkuchen oder lieber Sandburgen? Ein Sandkasten – am besten selbst gebaut – ist DAS Spielparadies für deine Kinder im Garten. Mit Sitzfläche, einer Aufhängung für einen Basketballkorb sowie einer selbst gemachten Tafel begeisterst du deine Kleinen. Beim Einkaufen der Materialien oder dem Befüllen des Sandkastens können sie übrigens super mithelfen.

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Schere
  • Bleistift / Tür
  • Schreinerwinkel
  • Gehörschutz
  • Schraubzwingen
  • Lackrolle mit Lackwanne
  • Kartuschenpistole
  • Mundschutz
  • Teppichmesser / Cutter
  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Malervlies
  • Stab, um Farbe aufzurühren
  • Meterstab
Icon confirmation
Materialliste
  • 6 Bodendielen (Nut-und-Feder-Verbindung) für den Kasten, zum Beispiel aus Douglasie: 300 x 11 x 1,8 cm (LxBxH)
  • 1 Kantholz: 250 x 3,8 x 3,2 cm (LxBxH)
  • 1 Kantholz: 150 x 4,5 x 4,5 cm (LxBxH)
  • 2 Dielen für die Sitzfläche, zum Beispiel aus Douglasie: 300 x 14 x 1,8 cm (LxBxH)
  • 10 Bodendielen für den Sandkastendeckel (Nut-und-Feder-Verbindung): á 155 x 11 x 2 cm (LxBxH)
  • 2 Glattkantbretter für den Sandkastendeckel: 300 x 9 x 1,8 cm (LxBxH)
  • 1 Bodendiele für die Seitenstücke des Deckels, zum Beispiel aus Douglasie: 200 x 14 x 1,8 cm (LxBxH)
  • 1 Glattkantbrett als „Bremse“: 150 x 10 x 2 cm (LxBxH)
  • 60 Holzschrauben: 4 x 35 mm (DxL)
  • 12 Holzschrauben: 4 x 45 mm (DxL)
  • 2 Scharniere plus 20 passende Schrauben: 4 x 35 mm (DxL)
  • 2 Ösen-Schrauben: 6 x 80 mm (DxL)
  • Bindfaden
  • 10 Unterlegscheiben: 4,3 cm (D)
  • Tafellack in Schwarz: ca. 175 ml
  • Blech, zum Beispiel aus Aluminium: 1000 x 600 mm (LxB)
  • Montagekleber
  • 2 passende Schrauben für die Aufhängung: 5 x 60 mm (DxL)
  • Teichfolie: 2,5 x 2 m (LxB)
  • Sand für den Sandkasten
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Schritt 1: Einen Sandkasten selbst bauen: Das Holz ausmessen

Einen Sandkasten selbst bauen: Eine Holzdiele wird mit einem Meterstab und einem Bleistift ausgemessen und markiert.
Zuerst misst du alle Holzdielen für deinen selbst gebauten Sandkasten aus.

Du brauchst: Bleistift / Tür, Meterstab, Schreinerwinkel, Bodendielen, Kanthölzer

Damit dein Kind ausgiebig im selbst gebauten Sandkasten spielen kann, solltest du als erstes die benötigten Maße auf den Hölzern mithilfe von Meterstab, Schreinerwinkel und Bleistift einzeichnen.

Für die Vorder- und Rückseite des Sandkastens benötigst du zweimal folgende Bodendielen (Nut-und-Feder-Verbindung):

  • 142 x 11 cm (LxB)
  • 142 x 9 cm (LxB)
  • 142 x 8,4 cm (LxB)

Die Seitenteile des Sandkastens werden ebenfalls aus je drei zusammengeschraubten Bodendielen (Nut-und-Feder-Verbindung) gebaut. Du brauchst sie zweimal in folgenden Maßen:

  • 112 x 11 cm (LxB)
  • 112 x 9 cm (LxB)
  • 112 x 8,4 cm (LxB)

Um die Bodendielen zu einem Kasten verbinden zu können, benötigst du außerdem zehn Kanthölzer etwas kürzer als die Höhe des Sandkastens, also 28 cm. Die Höhe ergibt sich aus der Breite der drei übereinanderliegenden Bodendielen.

Die Sitzfläche für den Sandkasten baust du aus vier Dielen. Eine davon wird auf beiden Seiten mit einem Winkelschnitt zugesägt (150 x 14 cm). Zwei jeweils auf einer Seite (jeweils 115 x 14 cm) und eine Holzdiele wird an der langen Seite abgesägt (120 x 5,5 cm).

Für den Deckel benötigst du:

  • 8 Bodendielen (Nut-und-Feder-Verbindung) à 155 x 11 x 2 cm (LxBxH)
  • 1 Bodendiele (Nut-und-Feder-Verbindung) à 155 x 7,5 x 2 cm (LxBxH)
  • 1 Bodendiele (Nut-und-Feder-Verbindung) à 155 x 4,5 x 2 cm (LxBxH)
  • 2 Glattkantbretter als Querstreben à 121, 5 x 9 x 1,8 cm (LxBxH)
  • 1 Glattkantbrett: 107 x 7 x 2 cm (LxBxH) als „Bremse“, damit der Deckel nicht komplett umklappt
  • 2 Seitenteile aus einer Bodendiele in der Form eines rechtwinkligen Trapezes: Unten ist es 3,5 cm lang, auf der gegenüberliegenden Seite 14 cm. Die Höhe der rechtwinkligen Seite ist 60 cm, die schräg gegenüberliegende Seite wird 61,5 cm. Verbinde diese Punkte am besten einfach am Schluss mit dem Meterstab.
  • 2 Kanthölzer für das Ösenloch: 10 x 3,5 - 4 x 2,8 cm (LxBxH)
  • 1 Kantholz als Basketballkorbaufhängung: 45 x 4 x 3,5 cm (LxBxH)

2 8

Schritt 2: Die Holzldielen für den Sandkasten zurechtsägen

Einen Sandkasten selbst bauen: Mit einer Kapp- und Gehrungssäge wird eine Holzdiele schräg zugesägt.
Die Holzdiele für die Sitzfläche des Sandkastens wird mit einem Winkelschnitt zugesägt.
Zwei Holzbretter werden durch einen Winkelschnitt aneinandergefügt.
Zum besseren Verständnis: So sieht eine Eckverbindung mit einem Winkelschnitt aus.
Zwei Holzbretter werden durch einen Gehrungsschnitt aneinandergefügt.
Zum besseren Verständnis: Und so sieht eine Eckverbindung mit einem Gehrungsschnitt aus.

Du brauchst: Kapp- und Gehrungssäge, Schutzbrille, Gehörschutz

Nachdem du alle Maße eingezeichnet hast, kannst das Holz zusägen. Spanne die Holzleisten dafür in die Kapp- und Gehrungssäge ein. Damit sägst du präzise und Gehrungs- und Winkelschnitte gelingen besonders einfach. Lege vor dem Sägen Schutzkleidung wie Gehörschutz und eine Schutzbrille an. Die Dielen für die Sitzfläche des Sandkastens sägst du mit einem Winkelschnitt zu. Das bedeutet: Die Dielen werden so zugesägt, dass sich beim Zusammenfügen ein rechter Winkel ergibt. Sie werden anders als beim Gehrungsschnitt – von oben nach unten gesehen –, gerade abgesägt. Die Bodendielen mit der Nut-und-Feder-Verbindung sägst du jeweils mit einem Gehrungsschnitt zu, das Holz wird also auf der ganzen Breite schräg abgesägt. Die Maße gelten dabei für die äußere Seite, also die längere Kante der Bretter.

3 8

Schritt 3: Die Sägekanten gründlich abschleifen

Eine Holzlatte für den selbst gebauten Sandkasten wird mit einem Multischleifer abgeschliffen.
Damit an dem selbst gebauten Sandkasten keine Splitter abstehen, schleifst du alle Sägekanten ab.

Du brauchst: Multischleifer, Schleifblatt-Set für Multischleifer mit der Körnung K 120, Arbeitshandschuhe, Mundschutz, Schutzbrille, Gehörschutz, Schraubzwingen

Mit einem Multischleifer schleifst du nun alle Kanten der Holzdielen und Kanthölzer gründlich ab. So stehen keine Holzsplitter mehr ab. Klemme sie am besten mit Schraubzwingen an deiner Arbeitsfläche fest, so verhinderst du ein Verrutschen. Ein Akku-Handstaubsauger hilft dir am Schluss dabei, den Schleifstaub gründlich zu entfernen.

4 8

Schritt 4: Den Sandkasten mit Sitzfläche zusammenbauen

Eine Bodendiele mit einer Nut-Feder-Verbindung wird zusammengesetzt, um den Sandkasten selbst zu bauen.
Praktisch! Durch die Nut-Feder-Verbindung kannst du die Bodendielen für den selbst gebauten Sandkasten einfach zusammenstecken und festschrauben.
Mit einem Akku-Bohrschrauber und passenden Schrauben wird der Sandkasten zusammengebaut.
Mithilfe von Kanthölzern schraubst du die Bodendielen zu einem Sandkasten zusammen.
Eine mit Winkelschnitt zugesägte Holzdiele wird auf dem selbst gebauten Sandkasten befestigt.
Die Sitzfläche baust du aus Holzdielen zusammen, die mit einem Winkelschnitt zugesägt wurden.
Die Holzdiele der Sitzfläche und ein schmales Kantholz sind mit Schraubzwingen befestigt. Darin wir eine Schraube gedreht.
Befestige zum Schluss ein kleines Kantholz an der Rückseite des Sandkastens und bohre ein Loch. Dort schraubst du später die Ösen-Schraube fest.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer 3mm, Holzbohrer 5mm, Schutzbrille, Schraubzwingen, Bodendielen (Nut-und-Feder-Verbindung) für den Kasten, Dielen für die Sitzfläche (Winkelschnitt), 10 Kanthölzer, 60 Holzschrauben: 4 x 35 mm (DxL), 2 Kanthölzer für die Ösenschrauben

Nun wird aus den vorbereiteten Holzdielen der selbst gebaute Sandkasten: Stecke jeweils drei Bodendielen mithilfe des Nut-und-Feder-Prinzips zusammen und befestige sie mit Kanthölzern. Die zusammengeschraubten Seitenteile des Sandkastens verbindest du dann noch an jeder Ecke mit einem Kantholz. Damit du das Holz einfacher zusammenschrauben kannst, klemmst du die Holzleisten und das Kantholz jeweils mit Schraubzwingen fest, so verrutscht beim Schrauben nichts. Bohre außerdem die Löcher vor, das macht das Schrauben einfacher.

Sobald der Kasten zusammengebaut ist, befestigst du die Sitzfläche. Dafür nimmst du die vier Holzdielen her, die du vorher teilweise mit einem Winkelschnitt zugesägt hast. Füge sie wie auf dem Bild passend zusammen und schraube sie von oben fest.

Für die Ösen-Schraube bohrst du ein Loch mit einem 6mm Holzbohrer in das Kantholz, das am Sandkasten befestigt ist – darin kannst du die Schraube versenken, sobald der Deckel aufgeklappt ist.

Icon hint
WAS IST EINE NUT-UND-FEDER-VERBINDUNG?

Zwei oder mehrere Holzleisten kannst du mithilfe einer Steckverbindung, der sogenannten Nut-Feder-Verbindung, verbinden. So können sie sich nicht verschieben. Eine Holzleiste hat dabei eine rechtwinklig ausgefräste Vertiefung (die Nut), die andere eine Auswölbung (die Feder), die genau in die Nut passt – so schließen beide Holzleisten entweder entlang der kurzen oder der langen Seite bündig ab.

5 8

Schritt 5: Teichfolie an der Unterseite des Sandkastens befestigen

An die Unterseite des selbst gebauten Sandkastens wird Teichfolie getackert.
Tackere Teichfolie an die Unterseite des selbst gebauten Sandkastens.

Du brauchst: Tacker (inkl. Klammern), Teppichmesser / Cutter, Meterstab, Teichfolie

Damit der neue selbst gebaute Sandkasten auch mit Sand befüllt werden kann, bespannst du die Unterseite des Kastens mit passender Teichfolie. Schneide sie als erstes dem Kasten entsprechend zu, danach tackerst du sie am Rand mit gleichmäßig gesetzten Tackernadeln fest.

6 8

Schritt 6: Die Tafel für den Sandkasten mit Tafellack lackieren

Mit einer Lackrolle wird ein Blech mit schwarzem Tafellack lackiert.
An einer selbst gemachten Tafel, die am Sandkasten befestigt wird, können deine Kinder malen.

Du brauchst: Lackrolle mit Lackwanne, Malervlies, Stab, um Farbe aufzurühren, Blech, Tafellack in Schwarz: ca. 175 ml

Aus einem dünnen Blech und schwarzem Tafellack machst du eine Tafel selbst. Am einfachsten ist es, wenn du das Blech bereits in einer Standardgröße kaufst oder es dir direkt im Baumarkt zuschneiden lässt.

Rühre den Lack mit einem Stab auf und gieße ihn in eine Lackwanne. Trage den Lack gleichmäßig auf und lasse alles gut trocknen.

7 8

Schritt 7: Den Deckel für den Sandkasten zusammenschrauben

Mehrere Bodendielen werden ineinandergesteckt, sie sind außerdem mit einer Querstrebe verbunden.
Den Deckel baust du aus zehn Bodendielen mit Nut-und-Feder-Verbindung und zwei Glattkantbrettern als Querstreben.
Mit einem Akku-Bohrschrauber wird das Glattkantbrett als Querstrebe für den selbst gebauten Sandkasten festgeschraubt.
Fest geschraubte Querstreben machen den Holzdeckel für den Sandkasten stabiler.
Eine Unterlegscheibe wird mit einer Schraube am Holz befestigt. Eine Ösen-Schraube mit Bindfaden ist daran befestigt.
Für die Stabilisierung beim Aufklappen des Sandkastens befestigst du Ösen-Schrauben an den Seitenteilen des Deckels.
Die trapezförmigen Seitenstücke des Deckels werden mit einem Akku-Bohrschrauber und passenden Holzschrauben befestigt.
Schraube nun die Seitenstücke an den Deckel des Sandkastens.
Ein Metallscharnier wird an den Holzdeckel des selbst gebauten Sandkastens geschraubt.
Durch die Scharniere kannst du den selbst gebauten Sandkasten einfach auf- und zuklappen.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer 6mm, Schere, 28 Holzschrauben für den Deckel: 4 x 35 cm (LxB), 12 Holzschrauben für die Seitenstücke: 4 x 45 cm (DxL), 2 Kanthölzer: 10 x 4 - 3,5 x 2,8 cm (LxBxH), 2 Scharniere plus passende Schrauben, 2 Ösen-Schrauben, 2 Unterlegscheiben, Bindfaden

Nun baust du den Deckel für den Sandkasten: Stecke als erstes die Bodendielen mithilfe der Nut-und-Feder-Verbindung zusammen und schraube dann zwei normale Holzdielen als Querstreben fest. Danach befestigst du auf den trapezförmigen Seitenteilen eine Ösen-Schraube, die an einem Bindfaden hängt. Nimm dafür eine Unterlegscheibe zu Hilfe. Bohre das Loch mit einem 6mm Holzbohrer vor. Die Ösen-Schraube setzt du mittig, etwa 10 cm vom unteren Rand entfernt. Die fertigen Seitenstücke schraubst du mit den langen Holzschrauben am Deckel des selbst gebauten Sandkastens fest. Zum Schluss befestigst du noch die Scharniere an der langen Seite des Deckels mit passenden Schrauben.

Icon hint
NOCH STABILER GEFÄLLIG?

Um zu verhindern, dass sich das frische Holz verzieht, kannst du auf der Rückseite des Deckels zusätzlich noch Querstreben anbringen. Das bietet zusätzlichen Halt. Und sorgt dafür, dass der Kasten in Form bleibt, wenn das Holz noch arbeiten sollte.

8 8

Schritt 8: Den Deckel auf den Sandkasten schrauben

Einen Sandkasten selbst bauen: Ein Scharnier wird mit einem Akku-Bohrschrauber und passenden Schrauben am Kasten befestigt.
Lege nun den Deckel auf den Sandkasten und schraube das Scharnier auch dort fest.
Der Klappmechanismus des Sandkastens mit der Ösen-Schraube ist zu sehen.
Drehe die Ösen-Schraube durch den Deckel in das Kantholz am Kasten. So stabilisierst du den Klappmechanismus.
Die Aufhängung für einen Basketballkorb wird mit einem Akku-Bohrschrauber festgeschraubt.
Zum Schluss schraubst du die Aufhängung für einen Basketballkorb fest.
Montagekleber aus einer Kartuschenpistole wird auf eine Holzplatte aufgetragen.
Klebe die selbst gebaute Tafel mit Montagekleber von innen an den Sandkastendeckel.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Kartuschenpistole, passende Schrauben für das Scharnier, Montagekleber, selbst gebaute Tafel, Kantholz für die Basketballkorbaufhängung

Endspurt, dein selbst gebauter Sandkasten ist in den letzten Zügen. Lege den Sandkastendeckel auf den Kasten und schraube die Scharniere dort fest. Mit Montagekleber klebst du die selbst gebastelte Tafel auf die Innenseite des Sandkastendeckels. Die Kirsche auf der Sahne: Dein Sandkasten bekommt noch eine Aufhängung für einen Basketballkorb.

Raus damit in den Garten und mit Sand befüllen: Jetzt können deine Kinder den selbst gebauten Sandkasten erobern! Noch mehr tolle Spielideen für die Kleinen findest du in unserem Artikel zu DIY-Spielzeug.

Icon hint
FÜR WILDE SPIELE UND GEGEN WINDBÖEN

Du kannst den Deckel des Sandkastens noch stärker sichern. Schraube dazu je eine Ösen-Schraube auf jede Seite am oberen Rand des Deckels. Mit zwei Schnüren und Zeltheringen kannst du den Deckel nun abspannen. So hält der Sandkasten auch Windböen stand – und übersteht auch mal ein Klettermanöver.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.