Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Genau zielen: Das DIY-Ringwurfspiel für draußen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Auf einer Rasenfläche steht ein blau-gelb bemaltes Ringwurfspiel. Einzelne Seilringe liegen um die emporragenden Rundhölzern.
Viel Freude, wenig Aufwand: das selbst gebaute Ringwurfspiel für draußen.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    < 50 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Erst zielen, dann werfen. Aber wer schafft die meisten Punkte? Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten ein cooles Ringwurfspiel bauen kannst. Es ist leicht und schnell gebaut und sorgt bei der ganzen Familie garantiert für jede Menge Begeisterung

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Bleistift
  • Schreinerwinkel
  • 2-in-1-Sprühlack
  • Gehörschutz
  • Schraubzwingen
  • Mundschutz
  • Teppichmesser / Cutter
  • Arbeitshandschuhe
  • Meterstab
  • Schutzbrille
Icon confirmation
Materialliste
  • 1 Kantholz z.B. aus Kiefer oder Fichte: 200 x 7,8 x 5,8 cm (LxBxD)
  • 1 Rundholz z.B. aus Buche: Ø 1,9 cm, 240 cm (L)
  • Kreppband
  • Stretchfolie
  • Zahlenaufkleber
  • Gaffa Tape in einer Farbe deiner Wahl
  • Juteseil: Ø 40 mm, 1,5m (L)
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Videoanleitung

1 6

Miss die Länge der Kanthölzer bei deinem Spiel für draußen aus

Eine Hand hält einen roten Bleistift, der auf einer hellen Holzleiste ansetzt. Ein Meterstab liegt auf der Holzleiste, die wiederum auf einer Werkbank abliegt.
Auf geht’s, ab geht’s: Zuerst misst du die Holzleisten aus.

Du brauchst: Schreinerwinkel, Meterstab, Bleistift, Kanthölzer, Rundhölzer

Los geht’s mit dem Ringwurfspiel. Für diesen Outdoor-Klassiker im coolen DIY-Design misst du zuerst die Länge der Kanthölzer aus. Da die Hölzer später zu einem Kreuz aufeinandergelegt werden, musst du in der Mitte der Hölzer ein Stück heraussägen. Diese mittige Aussparung, die man auch Überblattung nennt, zeichnest du mithilfe von Schreinerwinkel, Meterstab und einem Bleistift an. Dafür misst du zunächst die Mitte eines Kantholzes aus und gibst dann links und rechts jeweils die Hälfte der Kantholzbreite dazu. Durch einen minimalen Puffer an beiden Seiten verhinderst du, dass die beiden Kanthölzer beim Zusammenstecken verkanten. Nun misst du die Stärke des Holzes aus. Die Hälfte der Stärke bestimmt dann die Tiefe für deine Aussparung. Diesen Vorgang wiederholst du genauso beim anderen Kantholz. Die beiden Hölzer sollten so sauber ineinanderpassen. Am Ende dieses Schrittes misst du die Rundhölzer ab.

Hier eine Übersicht der zu sägenden Teile:

  • Zwei Kanthölzer für das Kreuz mit den Maßen: 80 x 7,8 x 4,4 cm
  • Fünf Rundhölzer mit den Maßen: Ø 1,9 cm und einer Länge von 34 cm.

2 6

Säge und schleife die Kant- und Rundhölzer für dein Spiel für draußen

Eine Hand führt eine NanoBlade-Säge auf einer eingezeichneten Linie auf einem Kantholz entlang.
Nun säge die Kanthölzer zu.
Eine Hand stabilisiert ein Rundholz, während die andere eine NanoBlade-Säge hält. Diese setzt mittig am Rundholz an.
Dann folgt das Ablängen der Rundhölzer.
Mit einem Multischleifer wird das Ende eines Rundholzes abgeschliffen.
Soviel Zeit muss sein: Schleife die aufgefaserten Sägestellen gründlich ab.

Als nächstes säge die Kant- und Rundhölzer des Ringwurfspiels auf die richtige Länge zu. Vorher fixiere diese mit Schraubzwingen, sodass sie nicht wegrutschen können. Ist das Holz an den Sägestellen aufgefasert, schleifst du es solange vorsichtig ab, bis keine Splitter mehr zu sehen sind. Trage dabei eine Schutzbrille und einen Mundschutz.

3 6

Säge die Aussparung in die Kanthölzer

Ein Multitool mit Tauchsägeblatt sägt in ein Kantholz.
Nun kümmerst du dich um die Aussparung im mittleren Teil der Kanthölzer.
Ein Multitool wird durch beide mit Händen gehalten. Die Person trägt Arbeitshandschuhe.
Diese sorgt dafür, dass die Kanthölzer ineinandergelegt werden können.

Die Überblattung gelingt dir mit einem Tauchschnitt. Greife dafür zu einer Stich- oder NanoBlade-Säge. Alternativ funktioniert dieser Schritt auch mit einem Multitool mit einem HCS Tauchschnittsägeblatt für Holz. Mit Handschuhen, Gehörschutz und Schutzbrille bist du bestens gerüstet. Säge zunächst einmal an deinen eingezeichneten Linien ins Holz hinein. Schneide dann die Auskerbung Stück für Stück heraus. Wiederhole den Vorgang beim zweiten Kantholz.

4 6

Setze die Hölzer für dein Spiel für draußen zusammen

Zwei lose Kanthölzer werden durch eine mittige Aussparung miteinander verbunden.
Durch das Verbinden der beiden Kanthölzer entsteht ein Kreuz.
Zwei Hände einer Person halten einen Schreinerwinkel. Dieser liegt auf der Mitte zweier ineinander gesteckten Kanthölzer ab.
Markiere die Mitte des neu entstandenen Holzkreuzes.
Ein Rundholz wird in ein mittiges Loch zweier Kanthölzer gesteckt.
Das Rundholz in der Mitte der beiden Kanthölzer hält diese zusammen.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber mit passendem Bit, Holzbohrer 18mm, Schreinerwinkel, Bleistift, Schraubzwingen, Kanthölzer, Rundhölzer

Lege nun die Hölzer an der Überblattung ineinander. Miss an den vier Ecken und in der Mitte die Stelle aus, wo die Rundhölzer später sitzen sollen. Zur Orientierung: Lasse an den äußeren Rändern etwa 3,5 cm Platz. Spanne die Hölzer mit Schraubzwingen fest und bohre an den vorgezeichneten Punkten mit einem Holzbohrer tief ins Holz. So stehen die Rundhölzer später stabil. Das Loch in der Mitte hält die beiden Kanthölzer später zusammen.

Icon hint
WIE GELINGEN BESONDERS SAUBERE BOHRUNGEN?

Ganz einfach: Lege ein Stück Restholz unter die Stelle, an der du die Bohrung durchführen möchtest. Das sorgt dafür, dass die Bohrung beim Austritt nicht ausreißt. Das Restholz, das man für Bohrungen verwendet, nennt man übrigens auch „Opferholz“.

5 6

Markiere die Zahlenwerte und lackiere dein DIY-Ringwurf-Spiel

Ein Finger drückt einen Zahlenaufkleber auf ein Kantholz.
Wer gewinnt eigentlich? Natürlich der mit den meisten Punkten!
Eine Hand umwickelt ein Kantholz mit Stretchfolie.
Umwickle das Holz mit Stretchfolie einfach an den Stellen, wo es naturbelassen bleiben soll.
Eine Hand sprüht ein Kantholz gelb an. Es liegt auf einer Folie im Garten.
Wer es bunt mag, besprüht sein Ringwurfspiel in den Farben seiner Wahl.

Du brauchst: Kreppband, Stretchfolie, Zahlenaufkleber, 2-in-1-Sprühlack

Jedes Rundholz bekommt später eine Punktzahl. Diese kannst du entweder daneben aufmalen oder du greifst zu Zahlenaufklebern, die du wie Schablonen verwendest. Sei kreativ bei der Farbwahl und gestalte das Ringwurfspiel nach deinen ganz eigenen Wünschen. Klebe dafür gleichmäßige Flächen mit Kreppband oder Stretchfolie ab. Diese findest du im Baummarkt in der Umzugsabteilung. Dann besprühst du die markierten Flächen gleichmäßig mit der Farbe deiner Wahl.
Verwende Sprühlack, der sich auch für draußen eignet.

6 6

Bastele die Wurfringe für dein Spiel für draußen

Mit einem Meterstab wird ein Seil auf einem Tisch ausgemessen.
Für einen Wurfring muss das Seil etwa 50 cm lang sein.
Ein Mann klebt die beiden Seilenden eines Taus mithilfe von Tape aneinander.
Fertig ist der Wurfring und damit auch das gesamte Ringwurfspiel!

Du brauchst: Meterstab, Teppichmesser / Cutter, Arbeitshandschuhe, Juteseil, Tape

Bald kannst du draußen spielen. Während das Holz trocknet, bastelst du die Wurfringe. Schneide dazu das Juteseil mit einem Teppichmesser in gleich lange Stücke von etwa 50 cm. Trage dabei Arbeitshandschuhe. Lege die Seilstücke anschließend zu Kreisen zusammen und klebe die Stellen mit Tape zusammen. Ein Tipp: In vielen Baumärkten gibt es eine große Auswahl an buntem Klebeband. Fertig ist dein erstes Spiel für den Garten. Jetzt heißt es auch schon: zielen, werfen, treffen!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.