Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Plyo Box: Mit dieser DIY-Holzkiste steigerst du deine Sprungkraft

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Auf einem Parkettboden stehen zwei unterschiedlich große Holzkisten. Im Hintergrund befindet sich eine Sprossenwand.
Je nach Platz und gewünschtem Training kannst du deine Plyo Box unterschiedlich groß bauen.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    < 50 €
  • Dauer
    3-8 h

Einleitung

Sprungkraft und Sprintschnelligkeit sind in vielen Sportarten enorm wichtig. Am besten trainierst du die entsprechenden Muskeln beim sogenannten plyometrischen Training. Eine Plyo Box, die du zum hoch- und runterspringen nutzt, darf dabei nicht fehlen. Wir zeigen dir, wie du den Sprungkasten aus Holz selber bauen kannst. Ach ja: nach deinen Übungen kannst du die Box perfekt als Stauraum für kleine Fitnessgeräte nutzen!

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Teller und Glas
  • Bleistift
  • Gehörschutz
  • Schraubzwingen
  • Mundschutz
  • Arbeitshandschuhe
  • Winkelmesser
  • Holzleim
  • Schutzbrille
Icon confirmation
Materialliste
  • 4 Holzlatten (Kanthölzer) 20x20 mm à ca. 1500 mm
  • Holzplatten Multiplex Birke 15 mm: 2x 600x470 mm, 2x 370x470mm, 2x 400x600 mm
  • Holzöl
  • Schrauben
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

Kanthölzer zuschneiden

An einer Arbeitsplatte sind 4 längere Holzlatten festgeklemmt. Sie werden mit einer NanoBlade Säge gekürzt.
Wenn du die Holzlatten gut festklemmst, kannst du bis zu vier Holzlatten auf einmal sägen und direkt abschleifen.
An einer Arbeitsplatte sind 4 abgesägte Holzlatten festgeklemmt. Sie werden mit einem Multischleifer abgeschliffen.
Die abgesägten Kanten müssen natürlich geschliffen werden.

Du brauchst: NanoBlade-Säge, Akku-Multischleifer, Schleifpapier K120, Schraubzwingen, Schutzbrille, Mundschutz beim Schleifen, Gehörschutz, 4 Holzlatten

Eine Plyo Box lässt sich natürlich unterschiedlich groß bauen. Wir erklären dir in den folgenden Schritten, wie du die größere der beiden Holzkisten auf den Bildern baust.

Dafür benötigst du insgesamt sechs Bretter. Säge sie dir in den angegebenen Maßen zurecht oder besorge sie in der passenden Größe im Baumarkt.

Für die Stabilität deiner Box werden im Inneren Kanthölzer verbaut. Besorge dir dafür zusätzlich vier Holzlatten und säge sie auf folgende Maße zurecht: 4x 470 mm, 4x528 mm, 4x338 mm.

Schleife die Schnittkanten deiner Kanthölzer nach dem Sägen ab.

2 12

Bohrlöcher markieren

Auf einer Arbeitsplatte liegen vier Holzlatten. Mit einem Winkelmesser wird ein Maß abgetragen.
Auf den Kanthölzern müssen Bohrlöcher an zwei verschiedenen Seiten markiert werden. Achte darauf, dass die Löcher versetzt sind.

Du brauchst: Bleistift, Winkelmesser

Markiere jetzt die Bohrlöcher auf den 12 Kanthölzern. Dafür legst du immer vier Kanthölzer nebeneinander auf die Arbeitsplatte.

Messe auf allen Hölzern vom rechten und linken Rand jeweils 5 cm ab und markiere die Stellen. Kennzeichne immer ein zusätzliches Bohrloch in der Mitte.

Drehe alle vier Hölzer um 90 Grad. Trage dieses Mal vom rechten und linken Rand jeweils 6 cm ab und markiere die Stellen. Vergiss auch hier nicht das zusätzliche Bohrloch – etwa 1 cm versetzt zur Mitte.

3 12

Löcher bohren und versenken

Mit einem Akku-Bohrer werden mehrere Löcher in Kanthölzer gebohrt.
Für das spätere Verschrauben musst du die Löcher zunächst vorbohren…
Mit einem Akku-Bohrer werden mehrere Löcher in Kanthölzern versenkt.
… und versenken.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer 4mm, Senkbohrer oder Kegelsenker, Schraubzwingen, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz

Bohre jetzt alle deine markierten Löcher in die Kanthölzer. Wenn du damit fertig bist, wechselst du zu einem Senkbohrer, um die Löcher zu versenken.

4 12

Kanthölzer an Seitenwand anbringen

Zwei Holzplatten werden in einem 90-Grad Winkel aufeinandergestellt. An der Kante wird mit Bleistift eine Markierung gezogen.
Markiere die Breite einer kurzen Seitenwand.
Auf ein Kantholz wird Holzleim gegeben.
Für einen besseren Halt werden die Kanthölzer zunächst geleimt…
Ein Kantholz wird auf einer Holzplatte festgeschraubt.
… und dann festgeschraubt.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzleim, Bleistift, Schrauben

Nehme dir jetzt die Bretter einer kürzeren und einer längeren Seitenwand vor.

Stelle die beiden Seitenwände im 90-Grad Winkel aufeinander und markiere die Kante auf der längeren Platte.

Nehme die kürzere Seitenwand wieder weg. Leime das passende Kantholz auf die lange Platte an der Stelle deiner Markierung.

Schraube das Kantholz sofort danach von oben fest, bevor der Leim getrocknet ist.

5 12

Weitere Kanthölzer anbringen

An einem Holzbrett werden auf allen Seiten Kanthölzer festgeschraubt.
Alle Ränder der beiden großen Seitenwände müssen mit Kanthölzern versehen werden.

Du brauchst: Alle Werkzeuge, Hilfsmittel und Materialien aus Schritt 4

Bringe anschließend Kanthölzer an allen Seiten der beiden großen Platte an. Dabei gehst du jedes Mal nach dem in Schritt 4 gezeigten Prinzip vor.

An den langen Seiten sind die Kanthölzer bündig zur Kante festgeschraubt. An den kürzeren Seiten musst du immer den in Schritt 4 gezeigten Abstand für die kurzen Seitenwände einhalten.

6 12

Seitenwand auf Bodenplatte setzen

Zwei Holzplatten stehen senkrecht aufeinander. Sie werden mit einem Akku-Schrauber miteinander verschraubt.
Die Seitenwände müssen nun mit der Bodenplatte verbunden werden.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzleim, Bleistift, Schrauben

Verbinde jetzt die beiden mit Kanthölzern versehenen Seitenwände mit der Bodenplatte.

Leime zunächst eine Seitenwand fest und verschraube sie. Anschließend wiederholst du den Schritt für die zweite Seitenwand.

7 12

Deckel anbringen

  • Auf die Kante eines Holzbretts wird Holzleim gegeben.
    Gebe zunächst oben auf die Kanten der Seitenwände etwas Holzleim.
  • Im inneren Rahmen einer Holzkiste wird eine Schraube versenkt.
    Lege den Deckel auf die Arbeitsplatte und stelle den Rest der Kiste darauf.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Schraubzwingen, Holzleim, Bleistift, Schrauben

Um den Deckel der Kiste anzubringen, gibst du zuerst etwas Holzleim auf die oberen Kanten der beiden Seitenwände.

Anschließend legst du das Deckelbrett auf deine Arbeitsplatte und stellst den anderen Teil der Kiste darauf. So kannst du die Seitenwände besser von oben festschrauben.

8 12

Restliche Kanthölzer anbringen

Eine Holzkiste ohne Deckel steht auf einem Parkettboden.
Nach diesem Schritt muss deine Plyo Box von oben und unten so aussehen.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Schrauberbits, Kanthölzer, Schrauben

Damit deine Plyo Box noch stabiler wird, solltest du jetzt auch noch in die freien „Lücken" die vier restlichen Kanthölzer schrauben. Somit haben auch die beiden noch fehlenden Seitenbretter genug Auflagefläche.

9 12

Kleine Seitenbretter anbringen

  • Auf die Kante eines Holzbretts wird Holzleim gegeben.
    Deckel- & Bodenbrett werden lediglich verleimt.
  • Auf eine Holzkiste wird ein Deckel gesetzt.
    Falls deine Bretter nicht genau passen, kannst du mit dem Schleifer etwas nacharbeiten.

Du brauchst: Holzleim, Zwei Holzbretter

Bringe jetzt noch die fehlenden kleinen Bretter an der Box an. Dafür musst du lediglich Holzleim auf die Kanthölzer geben und die Bretter auf beiden Seiten festkleben. Lasse den Leim trocknen.

10 12

Loch aufzeichnen

Auf dem Deckel einer Holzkiste wird eine Markierung mithilfe eines Tellers eingezeichnet.
Für das große Loch in deiner Holzbox kannst du z.B. einen Teller als Vorlage nutzen.

Du brauchst: Bleistift, Runde Form (z.B. Teller oder Glas) oder Zirkel, eine ruhige Hand

Damit du die Box auch zum Verstauen von deinem Sportequipment nutzen kannst, braucht sie natürlich noch Löcher – auf beiden Seiten.

Die Lochgröße ist dir frei überlassen. Wir empfehlen 200 mm für das große und 90 mm für das kleine Loch.

Zum Vorzeichnen der Löcher kannst du einen runden Gegenstand in der passenden Größe oder einen Zirkel nutzen. Platziere das Loch mittig.

11 12

Loch sägen

  • Auf dem Deckel einer Holzkiste ist ein Kreis aufgezeichnet. Mit einem Bohrer wird auf der Linie ein Loch gebohrt.
    Vor dem Sägen musst du dein Einstiegsloch vorbohren.
  • Auf dem Deckel einer Holzkiste wird mit einer Stichsäge ein Kreis ausgesägt.
    Mit einer Stichsäge lässt sich anschließend der Kreis ganz einfach aussägen.

Du brauchst: Akku-Stichsäge, Stichsägeblatt T308 BOF, Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer 8mm, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille, Gehörschutz

Bevor du die aufgezeichneten Löcher aussägen kannst, musst du ein kleines Loch an einem Punkt auf deiner Linie bohren.

In das Bohrloch kannst du jetzt einfach mit der Stichsäge eintauchen und den Kreis aussägen.

Dieser Schritt funktioniert natürlich für beide Löcher oben und unten gleich.

Achtung: beim Sägen hast du nur einen Versuch. Bitte säge sorgfältig.

12 12

Loch schleifen

Die Innenseite eines Lochs im Deckel einer Holzkiste wird mit einem Schleifschwamm abgeschliffen.
Die Innenkanten des gesägten Lochs unbedingt abschleifen

Du brauchst: Akku-Multischleifer, Schleifpapier K120, Schleifschwamm, Schutzbrille, Mundschutz, Holzöl, Gehörschutz

Die gesägten Löcher solltest du unbedingt noch einmal abschleifen. Hierfür eignen sich Schleifschwämme ideal.

Generell lohnt es sich, abschließend die gesamte Kiste nochmals zu schleifen. Du kannst deine Plyo Box auch noch mit Holzöl lackieren. Somit wird sie versiegelt und es kann z.B. kein Schweiß ins Holz eindringen.

Und jetzt: Jump around, jump around. Get up, get up and get down!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.