Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Einen Miniteich anlegen: das Biotop für deinen Balkon

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Aus einem grauen Blumenübertopf ist ein stylischer Miniteich geworden.
Ein echtes Highlight: Der fertige Miniteich auf deinem Balkon.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    50-100 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Du wünschst dir einen eigenen Teich im Garten? Mit unserem Miniteich ist das kein Problem. Sogar auf deinem Balkon ist genug Platz, um dieses kleine Biotop entstehen zu lassen. Also leg gleich los – und schon bald kannst du dich an den ersten Seerosen, Wasserminze und Co. erfreuen.

Du brauchst

Icon my-product
Werkzeuge
Icon accessories
Hilfsmittel
  • Stift
  • Schreinerwinkel
  • Gehörschutz
  • Schraubzwingen
  • Arbeitshandschuhe
  • Gießkanne oder Gartenschlauch
  • Kleine Schaufel
  • Holzbrett lang zum Fixieren beim geraden Schneiden
  • Meterstab
  • Schutzbrille
Icon confirmation
Materialliste
  • Ein Zinkeimer, eine Mauertonne oder ein Blumenübertopf
  • Wellplatte aus Kunststoff, mindestens so breit, wie der Topf hoch ist
  • Große Steine
  • Kieselsteine
  • Sand
  • Teicherde
  • Teichpflanzen z.B. Seerosen, Wasserminze oder Sumpfdotterblume
  • Wasser
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Videoanleitung

1 5

Miss die Wellplatte aus

Mit einem weißen Stift, einem Meterstab und einer Holzleiste werden Maße auf einer Wellplatte aus Kunststoff angezeichnet.
Mithilfe einer Wellplatte aus Kunststoff erhält dein Teich verschiedene Ebenen.

Du brauchst: Schreinerwinkel, Meterstab, Stift , Wellplatte aus Plastik: mindestens so breit, wie der Topf hoch ist

Für deinen Miniteich eignen sich Zinkeimer oder -Wannen, Maurertonnen oder Blumenübertöpfe. Wichtig: Das Behältnis muss oben offen und unten geschlossen sein! Ein Teich hat verschieden tiefe Zonen. Um diese anzulegen, verwendest du eine biegsame Wellplatte aus Kunststoff. Miss einmal aus, wie hoch oder tief deine Ebenen sein sollen.

2 5

Schneide die Wellplatte zurecht

Mit einer Stichsäge wird in eine Wellplatte aus Kunststoff gesägt.
Nun säge die Wellplatte entsprechend der Größe deines Topfes zu.

Du brauchst: Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 102 D, Schraubzwingen, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille, Gehörschutz

Schneide den Kunststoff zurecht. Hierfür eignen sich eine Stichsäge mit dem Stichsägeblatt HCS T 102 D oder ein Multitool. Wenn du ein Stück Restholz unterlegst, lässt sich das Material besser sägen. Fixiere die Platte außerdem mit Schraubzwingen.

3 5

Befülle den Topf mit Steinen, Sand und Erde

Eine zu einem Kreis geformte Wellplatte wird in einem grauen Topf ausgerichtet.
Forme die Wellplatte und stelle sie kreisförmig in den Topf.
Helle Steine in unterschiedlichen Größen liegen in einem Blumentopf. In diesem wurde eine Wellplatte kreisförmig aufgerichtet.
Große und kleine Steine bilden das Fundament für deinen Miniteich.
Ein Miniteich wurde mit Sand gefüllt.
Die nächste Schicht besteht aus Sand. Dieser kommt auf die Steine.
Mit einer kleinen Schaufel wird Teicherde in einen Miniteich gefüllt.
Für die höher gelegene Uferzone nimmst du Teicherde.

Du brauchst: Kleine Schaufel, Blumenübertopf, große Steine, Kieselsteine, Sand, Teicherde

Mit dem Material erschaffst du nun eine künstliche Wand in deinem Gefäß. Innerhalb dieser legst du die Ufer- und die Sumpfzone an. Damit die Wand hält, bedeckst du den Boden des Topfes mit großen Steinen. Darauf füllst du eine Schicht Kiesel. Fülle dann Sand hinein. Deine Tiefwasserzone – also der tiefe Teil des Topfes – ist nun schon fertig. Fülle die Uferzone mit noch mehr Sand und Teicherde. Am Topfrand sollte die Erde etwas höher sein als zur Mitte hin.

4 5

Setze Pflanzen ein

Ein Mann setzt erste Pflanzen in einen Miniteich ein.
Schon kannst du die ersten Pflanzen in deinem Miniteich einsetzen.
Weitere Pflanzen werden in einen Miniteich gebettet.
Für die Uferzone

Du brauchst: Teichpflanzen

Nun kannst du deine Teichpflanzen einsetzen. In die Tiefwasserzone setzt du zum Beispiel Seerosen. Diese lässt du am besten in ihrem Körbchen, sonst breiten sie sich zu schnell aus. In der Uferzone und in der Sumpfzone fühlen sich Wasserminze oder Sumpfdotterblumen wohl.

Icon hint
IMMER SAUBERES WASSER:

Pflanzen wie Wasser-Aloe oder Nadelkraut sorgen für eine gute Wasserqualität in deinem Miniteich!

5 5

Fülle den Topf mit Wasser

Mit einer grünen Gießkanne wird Wasser in einen Miniteich gefüllt.
Abschließend befüllst du deinen Miniteich mit Wasser.
Ein fertiger Miniteich steht auf dem Holzboden eines Balkons.
Jetzt kannst du dich zurücklehnen und deinen neuen Miniteich bewundern

Du brauchst: Gießkanne oder Gartenschlauch, Wasser

Fast fertig! Jetzt kannst du deinen Miniteich fluten. Nimm dafür Regenwasser – Leitungswasser funktioniert natürlich auch. Wenn möglich, füllst du den Teich bis an den Rand der Sumpfzone. Du kannst aber auch ein wenig Platz für den nächsten Sommerregen lassen. Fertig ist deine Oase für den Balkon! Ein Tipp zum Schluss: Wenn das Wasser schlecht riecht, solltest du es wechseln. Hab außerdem ein Auge auf kleine Tiere, die hineinfallen könnten.

Auf deinem Balkon ist noch jede Menge Platz? Dann bau dir doch noch eine trendige Gartenbar aus Paletten oder einen dreieckigen Balkontisch .


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.