Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Kugelkranz – Adventskranz aus Kugeln zum Selbermachen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Ein Kugelkranz mit vier Kerzen steht auf einem Holztisch.
Eine Alternative für Weihnachten: Der Kugelkranz ist die moderne Variante des Adventskranzes.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20-25 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Dieses Jahr möchtest du keinen klassischen Adventskranz? Mit der Alternative aus unterschiedlich großen Holzkugeln brauchst du keine Tannenzweige mehr – und der Kranz hält sicherlich länger als bis Weihnachten. Wir zeigen dir, wie du den Kugelkranz ganz schnell selbst basteln kannst – dann ist er für die Vorweihnachtszeit rechtzeitig fertig.

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Schraubzwingen
  • Schutzbrille
Icon confirmation
Materialliste
  • 4 Holzkugeln mit durchgehendem Loch: 7 cm (D)
  • 4 Holzkugeln mit durchgehendem Loch: 5 cm (D)
  • 9 Holzkugeln mit durchgehendem Loch: 3 cm (D)
  • 6 Holzkugeln mit durchgehendem Loch: 2 cm (D)
  • Lack
  • 4 Messingkerzenhalterungen: 20 mm (D)
  • Naturfarbene Schnur oder dünnes Lederband
  • 4 Kerzen
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Videoanleitung

1 5

Die großen Kugeln abflachen

Eine Holzkugel wird an einer Seite mit einer NanoBlade-Säge abgeflacht.
Damit die Kugeln für die Kerzen sicher stehen, flachst du sie ab.

Du brauchst: NanoBlade-Säge mit Sägeblatt Wood Speed 65, Schraubzwingen, Schutzbrille, Holzkugeln: 7 cm (D)

Da dein selbst gemachter Kugelkranz ja auch als Adventskranz herhalten soll, muss er natürlich für Kerzen geeignet sein. Dafür nimmst du die großen Holzkugeln, in denen später die Kerzen befestigt werden, und flachst sie ab.

Als erstes spannst du dafür eine der Kugeln an deinem Arbeitstisch mit Schraubzwingen fest und setzt eine Schutzbrille auf. Die Kugel wird dann im unteren Drittel, unter dem durchgehenden Loch in der Mitte, abgeflacht. Um gerade zu sägen, führst du die Säge parallel zur Arbeitsplatte an der Kugel entlang. Das wiederholst du mit den übrigen drei großen Kugeln.

2 5

Die abgesägte Fläche gründlich abschleifen

Mit einem Multischleifer werden die abgesägten Kugeln für den Kugelkranz geschliffen.
Die abgesägten Kugeln schleifst du einmal ordentlich ab.

Die abgeflachten Kugeln brauchen noch eine Schleifbehandlung, damit keine Splitter abstehen und dein Kugelkranz dekorativ aussieht. Verwende ein Schleifpapier mit der Körnung 120, damit die abgesägte Fläche schön eben wird. Eine Schutzbrille schützt deine Augen vor Schleifstaub.

3 5

Löcher für die Kerzen bohren

Mit einer Tischbohrmaschine wird ein Loch für den Kerzenhalter in die Holzkugel gebohrt.
Für die Kerzen am Kugelkranz bohrst du jeweils Löcher in die Holzkugeln.

Jetzt bohrst du Löcher für die Kerzenhalter in die Holzkugeln. Dafür legst du die Kugeln als erstes auf die flache Seite. Spanne sie entweder in die Tischbohrmaschine ein oder mit Schraubzwingen fest, sofern du einen normalen Akku-Bohrschrauber benutzt. Bohre etwa 2 mm tiefer als die Kerzenhalter lang sind.

Icon hint
LIEBER BUNTE KUGELN?

Mit einem Pinsel und Lack in deinen Lieblingsfarben kannst du die Holzkugeln noch farbig gestalten. Den ausgesuchten Lack rührst du vor dem Auftragen kräftig um, dann trägst du die Farbe gleichmäßig auf. Je nach Art des Lackes kann es sein, dass du mehrere Durchgänge brauchst, um ein optimales Ergebnis zu bekommen.

4 5

Die Kerzenhalterungen an den Holzkugeln befestigen

Heißkleber wird mit einer Heißklebepistole auf die Kerzenhalterung aufgetragen.
Den Kleber trägst du gleichmäßig auf die Kerzenhalterung auf.

Du brauchst: Heißklebepistole, Klebesticks, 4 Kerzenhalterungen

Die großen Holzkugeln werden nun zu Kerzenhaltern. Mit Klebstoff bestreichst du die Messinghalterungen gleichmäßig und setzt sie in die vorgebohrten Löcher. Achte darauf, nicht zu viel aufzutragen, sonst quillt der Kleber an den Seiten heraus.

5 5

Aus den Holzkugeln wird ein Kranz

Die bunten Holzkugeln werden durch eine Schnur gefädelt.
Der Kugelkranz nimmt Form an: Nur noch die Kugeln auffädeln und dein Kugelkranz entsteht.

Du brauchst: Naturfarbene Schnur oder dünnes Lederband, Holzkugeln in verschiedenen Größen, 4 Kerzen

Gleich ist es so weit und dein selbst gemachter Kugelkranz ist fertig. Dafür fädelst du die übrigen kleineren Holzkugeln auf eine Schnur auf und setzt die großen Kugeln für die Kerzen in regelmäßigen Abständen dazwischen. Wenn alle Kugeln verbunden sind, knotest du sie eng zusammen. Nachdem du den Knoten gesetzt hast, lockern sich die Kugeln automatisch noch ein bisschen. Jetzt musst du nur noch farblich passende Kerzen einsetzen und die neue Deko für Weihnachten schmückt dein Zuhause.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.