Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Praktisch und schick: ein Holzstamm als Stiftehalter

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
In einem Büro steht ein Schreibtisch aus Holz, auf dem sich zwei aus je einem Holzstamm gefertigte Stiftehalter mit Stiften und weitere Büroutensilien befinden.
Vom Holzstamm zum Stiftehalter: rustikales Accessoire für deinen Schreibtisch.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    < 50 €
  • Dauer
    < 1 h

Einleitung

Gut Holz! Der DIY-Stiftehalter aus Holz verleiht jedem Arbeitsplatz einen rustikalen Look und sorgt dafür, dass du deine Büroutensilien immer ordentlich im Blick hast. Folge unserer 5-Schritte-Anleitung und kreiere mit wenig Aufwand deine persönliche Alternative zum Federmäppchen.

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Stift
  • Schraubzwingen
  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
Icon confirmation
Materialliste
  • 1 Holzstamm mit Rinde (zum Beispiel Birke): ca. 15 cm dick, 6 bis 12 cm Durchmesser
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Das gewünschte Stück am Holzstamm abmessen

Close-up einer Frau, die mithilfe des digitalen Laser-Entfernungsmessers Zamo einen Holzstamm abmisst und einen Stift in der Hand hält.
Als erstes misst du am Holzstamm das gewünschte Holzstück für deinen Stiftehalter ab.

Für dieses Upcycling-Projekt brauchst du erstmal einen Holzstamm. Den gibt es in gut sortierten Bauhäusern oder online, etwa auf Kleinanzeigen-Plattformen. Wir haben uns bei unserem Stiftehalter für Birkenholz entschieden. Hast du einen Stamm in deiner Lieblings-Holzart gefunden, überlege dir, welche Höhe dein Stifteköcher haben soll und miss das gewünschte Stück ab – wir empfehlen 8 bis 12 Zentimeter. Miss dabei mit dem Band-Adapter vom Rand aus, sodass du den Zamo auf dem Holz ablegen kannst. Damit du weißt, wo du sägen musst, markiere die abgemessene Stelle mit einem Stift.

2 5

Holzstück absägen

Close-up einer Frau, die Arbeitshandschuhe trägt und mithilfe einer Akku-Säbelsäge ein Stück von einem Holzstamm absägt.
Säge ein Stück vom Holzstamm ab.

Du brauchst: Akku-Säbelsäge mit Sägeblättern für Holz, Schraubzwingen, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille

Ziehe deine Sicherheitshandschuhe an und setze deine Schutzbrille auf. Damit beim Sägen nichts verrutscht, fixiere den Holzstamm mit Schraubzwingen an einer Werkbank oder einem Tisch. Setze jetzt die Säge an der Markierung an und säge das Holzstück für deinen Stiftehalter ab.

3 5

Die Oberseite abschleifen

Close-up einer Frau, die mit einem Schleifklotz und grobem Schleifpapier ein Stück von einem Holzstamm abschleift.
Schleife die Oberseite des Holzstammes ab.

Lege das Schleifpapier um den Schleifklotz, halte den Holzstamm gut fest und schleife dessen Oberfläche ab. Am besten nutzt du hierbei Sandpapier in der Körnung 80, da sich dieses besonders gut für den Grobschliff bei hölzernen Oberflächen eignet. So verliert der Holzstamm nichts von seinem natürlichen, rustikalen Aussehen.

4 5

Löcher für Stifte und Co. bohren

Close-up einer Frau, die mithilfe eines Akku-Bohrschraubers Löcher in einen Holzstamm bohrt, der am Tisch mit Schraubzwingen fixiert ist.
Bohre jetzt die Löcher in den Holzstamm.

Damit du sicher und präzise arbeiten kannst, fixiere den Holzstamm wieder mit Schraubzwingen an deiner Werkbank oder deinem Tisch. Bohre mit deinem Akku-Bohrschrauber je nach Belieben Löcher in den Stamm. Hier weißt du selbst am besten, was du für deine Schreibutensilien brauchst. Willst du zum Beispiel Löcher für Bleistifte oder schmale Scheren bohren, empfiehlt sich ein Holzspiralbohrer (8-10 mm). Soll das Loch einen größeren Durchmesser haben, zum Beispiel für sehr dicke Eddings, nimm einen Forstnerbohrer (20 mm).

5 5

Den Holzstamm verzieren

Close-up einer Frau, die mithilfe eines Akku-Heißklebestiftes einen Holzstamm mit Mustern verziert.
Nimm den Klebestift und lasse deiner Kreativität freien Lauf.
Zwei aus je einem Holzstamm gefertigte Stiftehalter, in denen verschiedene Stifte stecken, stehen auf einem Holztisch, daneben Notizbücher und ein Stift
Sobald der Kleber trocken ist, kannst du deinen Stiftehalter auf den Schreibtisch stellen

Du brauchst: Klebestift (z.B. Gluey), Klebesticks in den Farben deiner Wahl, Bleistift, Restholz oder Pappe

Ab jetzt bist du ganz auf dich allein gestellt – im positiven Sinne! Nimm den Akku-Heißklebestift Gluey, setze einen Klebestick ein und verziere deinen neuen Stiftehalter. Wir haben uns für ein violettes Zickzackmuster mit Glitzer entschieden. Lasse deiner Kreativität freien Lauf und gestalte den Stamm ganz nach deinem Geschmack. Damit nichts daneben geht, solltest du Restholz oder Pappe zum Abklecksen bereithalten. Außerdem empfehlen wir dir, das Muster auf dem Holz mit Bleistift vorzuzeichnen. So geht das Verzieren einfacher und du kannst dein Muster noch ändern, falls es dir doch nicht gefällt. Bevor du deinen neuen Stiftehalter auf den Schreibtisch stellst, gib dem Kleber noch ein paar Minuten Zeit zum Trocknen.

Das war gar nicht schwer, oder? Mit wenig Aufwand hast du ein bisschen Natur auf deinen Schreibtisch gebracht. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen DIY-Stiftehalter aus Holz!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.