Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Zurücklehnen und relaxen: auf dem hängenden Bett

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Ein Hängebett aus Altholzbalken ist an einem Baum befestigt. Dieser wurde zusätzlich mit vielen Lichtern behangen. Bunte Kissen liegen auf der Matratze.
So gemütlich kann es im Garten zugehen: mit dem selbst gebauten Hängebett.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100-200 €
  • Dauer
    3-8 h

Einleitung

Am liebsten bist du draußen und verbringst gerne viele Stunden im Garten? Klar, dass du dann auch beim Pause machen oder bei einer kleinen Siesta nicht auf frische Luft verzichten möchtest. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir deshalb, wie du dir ein eigenes Bett aus Holzbalken baust und es mit Seilen an einem Baum befestigst. So schwebst du beim Ausspannen und Schlafen ganz genüsslich über frischem Gras.

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Teppichmesser / Cutter
  • Meterstab
  • Schraubzwingen
  • Abdeckfolie
  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Schreinerwinkel
  • Mundschutz
  • Gehörschutz
  • Stab, um Farbe aufzurühren
  • Leiter
  • Bleistift / Tür
Icon confirmation
Materialliste
  • 4 Karabinerhaken: 10 x 140 mm (DxL)
  • Seil (je nach Höhe des Baumes): 12 m (L), Stärke: 12mm
  • 2-4 Rundschlingen (2000 KG)
  • Klarlack: ca. 345 ml
  • 2 Unterkonstruktionslatten: 200 x 4 x 1,8 cm
  • 4 Ösenschrauben (geschlossen): 12 x 15 mm (DxL)
  • 8 Schrauben: 6 x 200 mm (DxL)
  • 10 Schrauben: 4 x 40 mm (DxL)
  • 2 Altholzbalken oder Birkenstämme: je 2 m (L)
  • 2 Altholzbalken oder Birkenstämme: je 91 cm plus die Stärke der Balken (im Baumarkt zusägen lassen)
  • 4 Glattkantbretter, z.B. Douglasie: 300 x 14,4 x 2,7 cm
  • 2in1-Lack in Weiß: 345 ml
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Schritt 1: Das hängende Bett bauen

Eine Ösenschraube wird in einen Holzbalken des Hängebettes geschraubt.
Nachdem du die Ösenschrauben in die Holzbalken geschraubt hast, ist das Gestell deines Hängebettes schon fast fertig.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer 5mm, Holzbohrer 12 mm, Akku-Säbelsäge mit Säbelsägeblatt S 3456 XF (im Lieferumfang enthalten), Multischleifer, Schleifblatt-Set für Multischleifer mit der Körnung K 120, Farbsprühsystem, Abdeckfolie oder Malervlies, Teppichmesser / Cutter, Meterstab, Schreinerwinkel, Bleistift / Tür, Arbeitshandschuhe, Mundschutz, Gehörschutz, Schutzbrille, Schraubzwingen, Stab, um Farbe aufzurühren, 2 Unterkonstruktionslatten: 200 x 4 x 1,8 cm, 4 Ösenschrauben (geschlossen): 12 x 15 mm (DxL), 8 Schrauben: 6 x 200 mm (DxL), 10 Schrauben: 4 x 40 mm (DxL), 2 Altholzbalken oder Birkenstämme: je 2 m (L), 2 Altholzbalken oder Birkenstämme: je 91 cm plus die Stärke der Balken, 4 Glattkantbretter, z.B. Douglasie: 300 x 14,4 x 2,7 cm, 2in1-Lack in Weiß: 345 ml

Bevor du dein neues Lieblingsbett im Garten aufhängen kannst, musst du es zunächst einmal bauen. Dazu musst du die Holzbretter ausmessen und anschließend zusägen. Dann werden die einzelnen Teile abgeschliffen, lackiert und schließlich zusammengeschraubt. Wie das ganz genau funktioniert und auf welche Details du dabei achten solltest, erfährst du in unserer Anleitung für das Hängebett für deine Wohnung.

2 4

Schritt 2: Lackiere den Rahmen deines hängenden Bettes

Mit einem Pinsel wird Klarlack gleichmäßig auf einem Holzbalken aufgetragen.
Dank Klarlack ist dein hängendes Bett gegen Wind und Wetter gewappnet.

Du brauchst: Pinsel, Abdeckfolie, Klarlack: ca. 345 ml

Das Gestell deines hängenden Bettes ist jetzt fertig. Schütze das Holz nun mit Klarlack vor den verschiedenen Witterungsverhältnissen. Trage diesen gleichmäßig mit einem Pinsel auf und lass ihn anschließend trocknen. Das Holz wird nun nicht so schnell spröde und ist zukünftig gegen Wind, Wasser, Kälte und Hitze gut geschützt.

3 4

Schritt 3: Schneide die Seile zurecht und knote sie ans Hängebett

Mit einem Schlingenknoten wird das Seil an einem Karabinerhaken befestigt.
Sicher ist sicher: Mit einem Schlingenknoten verbindest du das Seil mit den Karabinerhaken.

Du brauchst: Akku-Schrauber (IXO), IXO-Schneideaufsatz, Meterstab, Schreinerwinkel, Bleistift / Tür, Teppichmesser / Cutter, Seile (je nach Höhe des Baumes), Karabinerhaken

Nachdem du dein hängendes Bett Schritt für Schritt fertig gebaut und es wetterfest lackiert hast, stellt sich die entscheidende Frage: Wo genau soll es eigentlich hängen? Vor allem in einem großen Garten hast du viele Möglichkeiten. Nah am Haus oder eher versteckt in einem ruhigen Winkel des Gartens? Wichtig ist, dass der Baum so stabil ist, dass er das Hängebett und dich tragen kann. Außerdem sollte der Baum Äste haben, die das Aufhängen deines Bettes ermöglichen. Dafür eignen sich starke, lange Äste mit einem entsprechenden Neigungswinkel.

Nun misst du die richtige Länge für deine Seile aus. Benutze dafür ein Maßband oder einen Meterstab. Denke beim Ausmessen daran, bei den Seilen genug Material für die Knoten einzuplanen – kalkuliere etwa einen halben Meter pro Seil extra. Achte außerdem darauf, dass dein Hängebett später nur so hoch über dem Boden schwebt, dass du bequem rauf- und runterklettern kannst. Besonders praktisch ist es auch, wenn du später vom Hängebett aus leicht an eine Ablagefläche z.B. von einem Gartentisch oder einer Gartenbar gelangen kannst. Nun kannst du gut einschätzen, wie lang deine Seile sein müssen. Zum Kürzen nimmst du einen IXO mit Schneideaufsatz. Als Alternative bieten sich ein Cutter oder ein Teppichmesser an.

Jetzt stimmt die Länge. Nun geht es darum, die Seile sicher mit den Ösenschrauben des Hängebettes zu verbinden. Dazu benutzt du am besten einen Palstekknoten . Auf diese Weise entstehen insgesamt vier Seilstränge, die später vom Bett zum Ast führen. Die jeweils anderen Enden der Seile befestigst du an einem Karabinerhaken. Dafür benutzt du einen Schlingenknoten. Führe das Seil durch den Karabinerhaken und lege es zuerst von vorne und dann von hinten über den anderen, längeren, Teil des Seils. Jetzt kommt das Seilende durch die Schlaufe. Zieh zum Schluss alles gut fest.

Icon hint
EINEN PALSTEK KNOTEN

Für den Palstek führst du das Seil zuerst durch die Öse am Hängebett und machst damit eine Schlaufe. Stecke das Seilende von hinten hindurch. Dann wickelst du es einmal um den langen Teil des Seils und führst es von dort erneut durch die Schlaufe. Festziehen, fertig!

4 4

Schritt 4: Befestige das Hängebett am Baum

Ein Mann legt eine grüne Rundschlinge über den Ast eines Baumes.
Zuerst befestigst du die Rundschlinge am Baum.
Ein Mann befestigt den Karabiner an der Schlaufe einer Rundschlinge.
Dann hakst du den Karabiner in die Schlaufe der Rundschlinge ein.
Ein Mann legt ein weiß gestrichenes Holzbrett als Lattenrost auf das hängende Bett.
Nun kannst du das schwebende Bett noch mit Lattenrost, Matratze und Deko ausstatten. Fertig!

Du brauchst: ggf. Leiter, Rundschlingen, Holzbretter als Lattenrost, Matratze, Kissen

Im letzten Schritt bringst du dein selbst gebautes Bett endlich zum Schweben. Dafür windest du zuerst die Rundschlingen um die vorgesehenen Stellen des Astes. Die Rundschlingen sind extrem belastbar. Dadurch ersparst du dir ein unliebsames Aufwachen während deines Schläfchens im Hängebett.

Hole dir für die weitere Befestigung Hilfe durch eine zweite Person. Gemeinsam hebt ihr das Bettgestell erstmal auf eine Bank oder mehrere Stühle. Dadurch erleichterst du dir das Einhaken der Seile. Falls die Äste des Baumes nicht vom Boden aus zu erreichen sind, stelle dich auf eine Leiter und lass dir das Seil an einer Ecke anreichen. Stelle während des gesamten Befestigungsvorgangs sicher, dass du sicher auf der Leiter stehst und dich festhalten kannst. Auch dafür hilft dir eine zweite Person!

Nun hakst du, Ecke für Ecke, die Karabiner an den Rundschlingen ein.Danach entfernst du Bank oder Stühle. Und schon kannst du es dir auf deinem neuen Hängebett bequem machen und mit der ersten Reise ins Land der Träume beginnen. Du träumst von mehr Privatsphäre: In unserem Projektvideo erfährst du, wie du dir einen effektiven Sichtschutz aus Paletten selber baust.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.