Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

DIY-Lightbox: So baust du den trendigen Hingucker selbst

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Eine Lightbox mit der Aufschrift „Merry Christmas“ steht auf einer Kommode, davor liegen Christbaumkugeln als Weihnachtsdekoration.
Eine Lightbox lässt sich ruckzuck in Weihnachtsdeko verwandeln.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    30 - 50 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Auf Instagram ist sie ein kleiner Star: die Lightbox. Was man früher vor allem am Eingang von Kinos und Konzertsälen gesehen hat, nutzt man nun als Deko-Highlight im Wohn- oder Schlafzimmer. Sie eignet sich nicht nur, um Sprüche darauf in Szene zu setzen, sondern wird ruckzuck auch zur Weihnachtsdeko. Wir zeigen dir, wie du das Trendteil aus einem Bilderrahmen ganz einfach selbst baust.

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Schraubzwingen
  • Gehörschutz
  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Meterstab
  • Meterstab
Icon confirmation
Materialliste
  • Einen tiefen Bilderrahmen: z.B. 30 x 30 cm (LxB)
  • 2 Bögen festes, weißes Zeichenpapier in der Größe des Rahmens
  • 3 - 4 weiße Klemmschienen aus dem Schreibwarengeschäft oder weiße Plastikleisten aus dem Baumarkt: dreimal so lang wie der Bilderrahmen breit ist
  • 1 Leuchtmittel: z.B. eine kleine Lichterkette oder LED-Leiste
  • Buchstaben für die Lightbox
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

Videoanleitung

1 7

Den Bilderrahmen vorbereiten

Die Glasscheibe wird aus einem Bilderrahmen herausgenommen.
Als Grundlage für die DIY-Lightbox dient ein tiefer Bilderrahmen.

Du brauchst: Bilderrahmen

Öffne den Bilderrahmen und entnimm vorsichtig das Glas. Für den nächsten Schritt benötigst du dieses und die Rückwand des Rahmens.

Icon hint

Für die Lightbox musst du nicht extra einen neuen Bilderrahmen kaufen. Du kannst auch Weinkisten oder andere Boxen und Schachteln als Lichtkasten upcyceln. Dann brauchst du allerdings noch Hobbyglas, um deine Box zum Leuchten zu bringen.

2 7

Das Papier aufkleben

Mit einer Heißklebepistole wird Kleber auf die Rückseite eines Bilderrahmens aufgetragen.
Verteile den Heißkleber gleichmäßig auf der Rückwand des Bilderrahmens, damit das Papier nicht zu sehr aufweicht.

Du brauchst: Heißklebepistole, Klebesticks, 2 Bögen Zeichenpapier

Klebe einen Bogen Zeichenpapier auf die Rückwand und den anderen Bogen von innen auf das Glas. Hier den Kleber nur sparsam in den Ecken verteilen, die hinter dem Rahmen verschwinden.

3 7

Das Leuchtmittel befestigen

Eine Frau fährt mit einer Heißklebepistole die Innenseite eines Bilderrahmens entlang.
Die LED-Leiste oder Lichterkette wird einmal rundherum im Bilderrahmen fixiert.

Du brauchst: Heißklebepistole, Klebesticks, LED-Leiste oder Lichterkette

Deine DIY-Lightbox bekommt nun ihr Licht. Lege dafür das mit dem Zeichenpapier beklebte Glas in den Rahmen ein. Danach kommt die LED-Leiste oder die Lichterkette. Diese fixierst du mit Heißkleber. Beginne dafür in der unteren Mitte des Rahmens und klebe die Leiste oder die Lichterkette dann einmal rundherum im Rahmen fest. Lass für das Stromkabel eine kleine Lücke.

4 7

Den Kabelkanal sägen

Mit einer NanoBlade-Säge wird eine Einkerbung in einen Bilderrahmen gesägt.
In die untere Mitte des Bilderrahmens wird der Kabelkanal gesägt.

Du brauchst: NanoBlade-Säge mit Sägeblatt Wood Speed 65, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Schutzbrille, Schraubzwingen

Damit deine Lightbox auch leuchtet und du sie bequem ein- und ausschalten kannst, braucht es einen Kabelkanal. Dafür sägst du eine kleine Kerbe in den Bilderrahmen hinein. Befestige ihn dafür mit Schraubzwingen, so kann er beim Sägen nicht verrutschen. Zum sicheren Sägen solltest du am besten Handschuhe, Gehörschutz und eine Schutzbrille tragen. Nun kannst du die Rückwand des Rahmens einsetzen und ihn wieder schließen. Das Stromkabel für dein Licht schaut unten in der Mitte heraus.

5 7

Die Buchstabenleisten zurechtsägen

Eine Leiste wird mit einer NanoBlade-Säge zersägt.
Um die Buchstaben auf deiner Lightbox zu befestigen, sägst du Klemmschienen passend zurecht.

Du brauchst: NanoBlade-Säge mit Sägeblatt Wood Speed 65, Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Schutzbrille, Meterstab, Meterstab, Schraubzwingen, Bilderrahmen, Klemmschienen

Die Buchstabenleisten werden von außen auf das Glas aufgeklebt. Miss dafür einmal die Länge des Glases aus und übertrage das Maß auf deine Klemmschienen oder Plastikleisten. Klemme diese mit den Schraubzwingen fest und säge sie an der markierten Linie ab.

6 7

Die Buchstabenleisten aufkleben

Eine Leiste wird mit Heißklebepunkten versehen.
Um das Verlaufen des Klebers zu vermeiden, solltest du ihn nur sparsam auftragen.

Klebe die zugeschnittenen Leisten nun in einem gleichmäßigen Abstand auf das Glas. Die Abstände sind dabei von der Größe der Buchstaben für deine Lightbox abhängig. Um zu verhindern, dass der Kleber verläuft und auf das Glas tropft, verteilst du den Kleber nicht zu großzügig in der Mitte der Leiste.

Icon warning
ACHTUNG

Der Kleber gehört natürlich auf die Rückseite der Leiste!

7 7

Die Lightbox dekorieren

Auf der Lightbox werden Buchstaben arrangiert.
Im letzten Schritt nur noch die Buchstaben arrangieren und fertig ist die Lightbox!

Du brauchst: Buchstaben

Wenn der Kleber getrocknet ist, ist deine Lightbox einsatzbereit. Jetzt nur noch mit den Buchstaben dekorieren – zum Beispiel mit einem passenden Spruch oder Satz zur Jahreszeit. Anschalten, zurücklehnen und den tollen Eyecatcher genießen!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.