Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Mit dieser DIY-Halterung werden Bälle zu coolen Deko-Objekten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
An einer weißen Wand hängt eine kleine Halterung aus Holz und Metall.
Bei der Dekoration deines Balles sind dir keine Grenzen gesetzt.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    < 50 €
  • Dauer
    1-3 h

Einleitung

Fußball, Tennis oder Basketball: Ballsportarten begeistern die Massen und machen viele von uns zu echten Fans. Schlägt auch dein Herz für eine Disziplin mit rundem Spielgerät? Dann haben wir das ideale Projekt für dich: Mit der DIY-Ballhalterung kannst du die verschiedensten Bälle zu coolen Deko-Objekten werden lassen und sie ganz einfach an die Wand hängen.

Du brauchst

Icon accessories
Hilfsmittel
  • Rohrstange
  • Bleistift
  • Gehörschutz
  • Schraubzwingen
  • Mundschutz
  • Arbeitshandschuhe
  • Glas
  • Meterstab
  • Schutzbrille
Icon confirmation
Materialliste
  • Holzbrett 50 x 180 mm
  • Holzbrett ca. 300 x 300 mm
  • Holzbrett mind. 100 x 100 mm
  • Schrauben
  • Zylinderkopf Schraube M8
  • Metallstange
  • Holzöl
L: Länge, B: Breite, H: Höhe, D: Durchmesser

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Form der Halterung vorzeichnen

Auf einer Arbeitsplatte liegt ein kleines Stück Holz. Mit einem Glas wird eine runde Form vorgezeichnet.
Benutze ein Glas, um die runde Form der Halterung zu definieren.

Du brauchst: Glas, Bleistift, Holzbrett 50 x 180 mm

Für deine Ballhalterung brauchst du zunächst ein kleines Brett bzw. ein Stück aus einer Holzlatte. Säge es zurecht.

Im ersten Schritt zeichnest du nun die Rundungen der Wandhalterung ein. Als Hilfsmittel kannst du hier einfach ein Glas mit passendem Durchmesser benutzen.

2 9

Form aussägen

An einer Arbeitsplatte ist ein kleines Stück Holz festgeklemmt. Eine Frau sägt eine Form aus.
Gehe beim Sägen langsam und sorgfältig vor.

Du brauchst: Akku-Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 308 BO, Schraubzwingen, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille, Gehörschutz

Die aufgezeichneten Rundungen sägst du jetzt mit einer Stichsäge aus.

3 9

Löcher markieren

Auf einem kleinen Holzbrett wird mit einem Meterstab ein Maß abgetragen.
Markiere die Bohrlöcher mit einem Meterstab.

Du brauchst: Meterstab, Bleistift

Für die Aufhängung des Ballhalters benötigst du zwei Löcher. Für deren korrekte, mittige Position, misst du auf beiden Seiten jeweils 25 mm vom Rand und markierst die Stellen.

Für die Metallstange, die später den Ball trägt, müssen zwei weitere Löcher markiert werden. Sie befinden sich jeweils 8 mm rechts und links von der Mitte des Brettchens ausgehend.

4 9

Löcher bohren und versenken

Ein kleines Holzbrett mit runden Ecken liegt auf einer Holzplatte. In das kleine Brett wird von oben gebohrt.
Alle markierten Löcher müssen gebohrt…
Ein kleines Holzbrett mit runden Ecken liegt auf einer Holzplatte. In das kleine Brett wird von oben mit einem Senkbohrer gebohrt.
… und versenkt werden.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer 6mm, Senkbohrer oder Kegelsenker, Akku-Multischleifer, Schleifpapier K120, Holzöl, Schutzbrille, Gehörschutz, Arbeitshandschuhe, Mundschutz

Bohre jetzt all deine markierten Löcher. Nutze dabei ein Opferbrett, damit du nicht in die Arbeitsplatte bohrst. Versenke dann noch deine vorgebohrten Löcher.

Alle Kanten und Oberflächen müssen anschließend einmal abgeschliffen werden.

Nach Wunsch kannst du deine Halterung zusätzlich mit Holzöl lackieren, das sorgt für einen strukturierteren Look und macht das Holz robuster.

5 9

Biegevorrichtung Teil 1

Auf einer Holzplatte wird ein runder Kreis mit Bleistift markiert.
Mit einer Stichsäge wird ein Kreis aus einer Holzplatte geschnitten.

Du brauchst: Akku-Stichsäge, Stichsägeblatt HCS, T 308 BO, Schraubzwingen, Arbeitshandschuhe, Schutzbrille, Gehörschutz, Glas, Bleistift

Nun fehlt noch die Metallhalterung für deinen Ball. Dafür musst du eine Metallstange in die passende Größe biegen. Wir zeigen dir hier ein Beispiel für eine Halterung für einen Tennisball. Wenn du einen größeren Ball an die Wand hängen möchtest, musst du die Größe der Metallhalterung entsprechend anpassen.

Für die Biegevorrichtung markierst du einen Kreis auf einem Holzbrett. Der Durchmesser des Kreises muss etwas kleiner sein als der Durchmesser des Balls, den du auf deiner Halterung platzieren willst. Im Falle eines Tennisballs kannst du z.B. wieder ein kleines Wasserglas zur Hilfe nehmen.

Säge anschließend deinen aufgezeichneten Kreis und damit ein rundes Stück Holz mit einer Stichsäge aus.

6 9

Biegevorrichtung Teil 2

In ein Holzbrett wird ein Loch gebohrt.
Bohre das Loch für die Schraube.
Mit einer Ratsche wird eine dickere Zylinderkopfschraube in ein Holzbrett gedreht.
Nutze eine Ratsche, um die dicke Zylinderkopfschraube in das Holzbrett zu drehen.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Holzbohrer: 7mm, Ratsche, Schutzbrille, Gehörschutz, Holzbrett, Zylinderkopfschraube M8

Nimm jetzt ein weiteres Holzbrett. Bohre etwa in die Mitte ein Loch und drehe eine größere Zylinderkopfschraube hinein.

7 9

Biegevorrichtung Teil 3

Auf einem Holzbrett sind ein Holzkreis und eine Schraube befestigt. Dazwischen befindet sich eine Metallstange.
Achte darauf, dass die Metallstange genau zwischen Holzkreis und Schraube passt.

Du brauchst: Akku-Bohrschrauber, Kanthölzer, Schraube, Metallstange

Fixiere deinen in Schritt 6 ausgesägten Holzkreis jetzt ebenfalls auf dem Brett mit der Schraube. Hier kommt es auf einen genauen Abstand an: Um diesen zu definieren, legst du einfach deine Metallstange (die du später biegen willst) neben die Schraube. Bündig zur Stange platzierst du den Holzkreis.

8 9

Metallstange biegen

Eine Metallstange wird mithilfe einer Vorrichtung um eine dicke Schraube gebogen.
Eine Metallstange wird mithilfe einer Vorrichtung um eine Holzscheibe gebogen.
Eine Metallstange wird mithilfe einer Vorrichtung in eine runde Form gebogen.

Du brauchst: Schraubzwingen, Metallstange, Rohrstange, Kraft

Klemme deine Biegevorrichtung an der Arbeitsplatte fest. Mit Hilfe einer Rohrstange biegst du nun die Metallstange in die passende Form für die Halterung. Dafür gehst du wie folgt vor:

  • Biege die Stange nur um die Schraube bis du einen 90 Grad Winkel erreicht hast.
  • Biege die Stange in die andere Richtung um den Holzkreis.
  • Biege die Stange mit Hilfe der Schraube wieder ein Stück zurück, sodass du am Ende die passende Form der Halterung hast.

9 9

Metallstange mit Holzstück verbinden

Eine rund gebogene Metallstange wird in die Löcher einer Halterung aus Holz gesteckt.
Aus einem Holzstück ragt ein Ende einer Metallstange. Es wird mit einer Säge abgeschnitten.

Stecke jetzt die Metallhalterung in die beiden inneren Löcher des vorher angefertigten Holzstücks – und zwar so weit, dass beide Enden auf der anderen Seite ein Stück herausschauen. Du musst die gebogene Metallstange nicht weiter fixieren – durch die Spannung drückt sie sich in den Löchern fest.

Das ganze Teil klemmst du nun noch einmal an deiner Arbeitsplatte fest. Säge die überstehenden Enden der Metallstange ab.

Jetzt kannst du mit Dübel und Schrauben den Ballhalter an der Wand anbringen. Dein Lieblingssport ist ab sofort fest in deinem Zuhause verankert.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.