Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Mehr Hygge geht nicht: Hol dir den dänischen Lifestyle nach Hause!

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Ein junges Paar liegt auf einem hellen Sofa und blättert in einem Buch. Die Sonne scheint durch das große Fenster und beleuchtet den großen, freundlichen Raum.
Wer sich für eine hyggelige Einrichtung entscheidet, genießt sein Zuhause in vollen Zügen. © iStock

Draußen wird es kälter und du möchtest drinnen für behagliche Stimmung sorgen? Dann probiere es doch mal mit Hygge, DEM Wohntrend, an dem gerade niemand vorbeikommt. Die Idee hinter der dänischen Lebensphilosophie: Du machst es dir bequem und schaltest einen Gang herunter – und kommst dadurch deinem Lebensglück ein ganzes Stück näher. Wie das geht? Ganz einfach: Mach es dir mit unseren neun Ideen gemütlich!

1 9

Mit Lichtern hyggelige Stimmung erzeugen

Ein großer, heller Raum erstrahlt durch zwei unterschiedliche Lichtquellen. Im Vordergrund beleuchtet eine Tischlampe Wand und Sofa, im Hintergrund hängen modern Deckenleuchten über dem dunklen Esstisch.
Ob du wirklich hygge eingerichtet bist, siehst du, wenn das Licht angeht. © iStock

Die Tage werden kürzer und draußen wird es früh dunkel. Dann ist es an der Zeit, in deinen Räumen die Lichter anzuzünden und für die richtige Beleuchtung zu sorgen. Besonders gemütlich wird es, wenn du nicht nur eine, sondern mehrere Lampen anknipst und auf das helle Licht einer Deckenlampe verzichtest. Mit großen Stumpenkerzen in Windlichtern schaffst du drinnen und auf Balkon oder Terrasse eine hyggelige Wohlfühlatmosphäre. Indirektes und warmes Licht von Lichterketten wirken zusätzlich herzlich und einladend.

2 9

Ein großer Tisch für viele Freunde

Ein großer Holztisch ist reilich gedeckt. Mehrere Menschen sitzen am Tisch. Ein Mann reicht einer Frau ein Speise zu.
Ein großer Tisch gehört genauso zum Hygge-Lifestyle wie sich Gäste einzuladen. © iStock

Ein großer Tisch eignet sich hervorragend, um Freunde und Verwandte zum Essen einzuladen. Essen macht nämlich glücklich. Gemeinsam mit Menschen, die wir lieben, sogar noch mehr. An einer großen Tafel finden nicht nur die leckeren Speisen, sondern auch deine Gäste ausreichend Platz. Wenn du auch noch die Möglichkeit hast, den Tisch mittig in den Raum zu stellen und so die Gemütlichkeit in den Fokus rückst, hast du dich nicht nur hygge eingerichtet, sondern lebst den skandinavischen Lifestyle auch wirklich.

3 9

Ein neuer Anstrich mit Pastellfarben

Die Wände des Wohnzimmers sind in einem blaugrauen Pastellton gestrichen. Moderne Möbel, Holzelemente und skandinavische Deko passen perfekt zum skandinavischen Lifestyle.
Der Griff zu den richtigen Farben spielt bei der Hygge-Einrichtung eine große Rolle. © iStock

In Dänemark greift man gerne zu Pastelltönen, um sich das Hygge-Gefühl nach Hause zu holen. Dabei musst du dich nicht nur auf die Wandgestaltung beschränken. Ein Sessel in Minzgrün oder ein Sofa in Pastellrosa bringt auch den gewünschten Effekt. In Verbindung mit Weiß und Grautönen und den richtigen Deko-Elementen fühlst du dich bald sehr skandinavisch. Die Farben lassen sich übrigens auch super mit Kupfer kombinieren.

Icon hint
TIPP FÜR KLEINE RÄUME

Um kleine Räume größer erscheinen zu lassen, greifst du am besten zu kühlen Blau- und Grüntönen. Diese vermitteln den Eindruck von Weite und Offenheit. Mehr zu Farben und ihrer Wirkung liest du in unserem Artikel dazu.

4 9

Ein gemütliches Sofa zum Entspannen

Vater und Mutter sitzen dicht nebeneinander auf einem gemütlichen Ecksofa. Tochter und Sohn räkeln sich mit Kopfhörern und Tablets auf der anderen Seite des großen Sofas.
Ein Sofa muss nicht nur schön, sondern auch gemütlich sein. Dann steht dem Hygge-Gefühl nichts mehr im Weg. © iStock

Wo verbringst du deine gemütlichen Stunden am Abend? Auf dem Sofa! Deshalb ist eine gut gepolsterte Liegewiese wichtig, wenn es um die richtige Hygge-Einrichtung geht. In Dänemark sind viele Möbel funktional und schlicht gestaltet, ohne dabei ihre Gemütlichkeit zu verlieren. Nimmst du ein Sofa mit Holzlehne oder Holzbeinen, vermittelt das Ruhe und Natürlichkeit. Ein Sofa in L-Form bietet viel Fläche und zusätzlichen Gestaltungsspielraum. Wenn es der Platz in deinem Wohnzimmer zulässt, muss es übrigens nicht in der Ecke stehen. Wer bei der Farbwahl mutig ist, greift zu ausgefallenen Pastelltönen oder zu einem kräftigen Senfgelb oder Olivgrün. Um deine Tassen, Bücher oder das Handy jederzeit ablegen zu können, kannst du dir für dein Sofa einen ganz individuellen Couchtisch selbst bauen.

5 9

Helles Holz für deine Hygge-Möbel

Vor einer grau gestrichenen Wand wurde ein Tisch platziert, an dem mehrere Stühle aus Holz stehen. Ein Ast, von dem drei Lampen in Form von einzelnen Glühbirnen hängen, ragt von der Seite über den Tisch.
So hygge kannst du dein Wohnzimmer einrichten. Aber auch den anderen Räumen verhilft die dänische Glücksphilosophie zu mehr Gemütlichkeit. © iStock

In Dänemark gibt es nur wenig große Städte. Dafür jede Menge Dünen, Küsten, Fjorde und weite Landschaften. Diese Natur ist allgegenwärtig. Auch zu Hause. Mit vielen Holzmöbeln in hellen Farben gelingt die Hygge-Einrichtung. Dafür eignen sich besonders gut Holzarten wie Fichte, Ahorn und Kiefer. Mit Birkenästen oder Treibholz kannst du zusätzlich dekorieren.

6 9

Warme Teppiche gegen kalte Füße

Auf einem hellen Holzfußboden liegen drei verschieden geformte Teppiche in unterschiedlichen Farben. Sie wurden kreativ übereinandergelegt und verleihen dem Raum eine gemütliche und harmonische Note.
Genau wie das Licht an der Decke, ist auch der Teppich auf dem Boden ein wichtiges Element der Hygge Einrichtung. © iStock

Dein Hygge-Stil fängt beim Fußboden an. Kombiniere verschieden geformte Teppiche miteinander. Greif zu einem Cremeton oder zu Hellbraun und lege die Teppiche ruhig mal übereinander. Das sorgt nämlich für eine warme Atmosphäre. Ein kuscheliges Lamm- oder Schafffell kannst du perfekt vor dem Sofa oder Bett platzieren. Damit sind kalte Füße beim Aufstehen ausgeschlossen und du bist deiner Hygge-Einrichtung einen ganzen Schritt näher. Und wenn du eine ausgefallenere Variante ausprobieren möchtest: Richtig flauschig wird dein Wohnzimmer mit einem Wandteppich.

7 9

Klare Kante zeigen – bei deinen Bildern

Vier einzelne Bilder hängen in gleichem Abstand zueinander an einer hell gestrichenen Wand. Davor steht ein Esstisch mit hellen Schalenstühlen.
Sorge für Struktur, indem du dich beim Aufhängen auf wenige Bilder beschränkst. © iStock

Du liebst Bilder an den Wänden? Egal, ob Urlaubsfotos oder Kunstdrucke, hier gilt: Lieber einzelne Bilder richtig in Szene setzen, als ein unüberschaubares Durcheinander an der Zimmerwand verbreiten. Mit einem schlichten und modernen Holzrahmen und einem Passepartout setzt du klare Akzente und lenkst die Blicke auf die gewünschten Stellen. Lies hier, wie du deine Kunstwerke in Szene setzt und Bilder richtig aufhängst.

8 9

Sich mit coolen Kissen stilbewusst zurücklehnen

Verschiedenfarbige Kissen liegen gut sichtbar auf einem hellgrauen Sofa.
Manchmal passen selbst die unterschiedlichsten Farben und Formen sehr gut zusammen. Probiere es einfach mal aus. © iStock

Hygge heißt auch, sich zurückzulehnen. Das kannst du am besten mit einem Kissen im Rücken. Dabei hast du einen großen Gestaltungsspielraum. Kombiniere verschiedene Formen und Farben miteinander. Egal ob knallig, gestreift, einfarbig oder mit Muster: Je abwechslungsreicher die Mischung, desto kuscheliger dein Zuhause.

9 9

Blumen sind das gewisse Hygge-Extra

Drei blau-violette Hortensien stecken in einer niedrigen Vase aus Glas.
Mit Blumen sorgst du regelmäßig für sichtbare Abwechslung in deinem Zuhause. © iStock

Mit Blumen kannst du deine Hygge-Einrichtung jetzt noch stilsicher abrunden. Eine einzelne Blüte, zum Beispiel eine Gerbera oder eine Hortensie, in einer schmalen Glasvase passen perfekt zur skandinavischen Schlichtheit. Aber auch ein aufwendig gebundener Strauß in einer bauchigen Porzellanvase kann an der richtigen Stelle für den besonderen Hygge-Moment sorgen. Selbstverständlich kannst du auch hier kreativ werden und eine Blumenvase für deine Pflanzen selbst kreieren.

Icon hint
WOHNTRENDS 2018 – 2019

Wer seine Wohnung ganz im Sinne der Hygge-Philosophie einrichtet, tut damit nicht nur sich etwas Gutes, sondern liegt damit auch voll im Trend. Du willst mehr über die aktuellen Wohntrends wissen? Dann lies hier alles zu Hygge, Lagom und Ikigai.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.