Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

4 Ideen für exotisches Obst und Gemüse in deinem Garten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Exotische Früchte pflanzen: Eine aufgeschnittene Fingerlimette wird vor die Pflanze gehalten. Die inneren Fruchtperlen sind zu sehen.
Exotische Früchte im eigenen Garten pflanzen ist nicht schwierig!

Du willst mehr Abwechslung im Garten und außergewöhnlicheres Obst und Gemüse ernten? Wir haben vier Ideen, welche exotischen Früchte du pflanzen kannst. Von witzigen Gurken, die aussehen wie kleine Wassermelonen bis hin zu Limetten mit kaviarähnlichem Fruchtfleisch. Lass dich inspirieren!

1 4

Tomatillos

Exotische Früchte pflanzen: Viele grüne Tomatillos liegen gehäuft zusammen.
Tomatillos gehören zu der Gattung der Physalis – nicht zu den Tomaten, wie der Name vermuten lässt.

Sie haben ein süß-säuerliches Aroma und sind besonders in der südamerikanischen Küche ein Muss für die klassische Salsa verde: Tomatillos. Je nach Sorte sind die Früchte grün, gelb oder violett. Die Anbaubedingungen sind ähnlich wie bei Tomaten – sie lassen sich also auch in einem europäischen Garten gut heranzüchten.

Ziehe die Samen drinnen in kleinen Töpfen mit Anzuchterde zu Jungpflanzen heran, idealerweise bei einer Temperatur zwischen 20 und 27 Grad Celsius. Sobald sie circa fünf Zentimeter hoch sind, kommen die Pflanzen in einen Blumentopf nach draußen an einen windgeschützten, sonnigen Platz. Warte am besten die Eisheiligen (11. bis 15. Mai) ab, bevor du Pflanzen nach draußen stellst – danach sollte es erst einmal keinen Frost mehr geben. Härte sie ab, indem du sie ein paar Tage hintereinander für kurze Zeit ins Freie stellst. Dann kannst du sie ins Beet setzen und nach ungefähr zweieinhalb Monaten ernten.

Icon hint
WAS SIND DIE EISHEILIGEN?

Ursprünglich waren die Eisheiligen Gedenktage für Bischöfe im früheren Jahrhundert. Mittlerweile hat sich aus diesen Tagen eine Bauernregel entwickelt: Frostempfindliche Pflanzen solltest du erst nach den Eisheiligen in den Garten setzen, also ab dem 16. Mai. Dann ist Bodenfrost weniger wahrscheinlich wie Anfang und Mitte Mai und deine Pflanzen erfrieren nicht.

2 4

Fingerlimetten

Exotische Früchte pflanzen: Eine aufgeschnittene Fingerlimette wird vor die Pflanze gehalten. Die inneren Fruchtperlen sind zu sehen.
Das Fruchtfleisch der Fingerlimette erinnert an Kaviar.

Von außen ist die Fingerlimette eher unscheinbar. Sie ist mit der Gattung der Zitruspflanzen verwandt. Ihr Fruchtfleisch ist jedoch ein optisches und geschmackliches Highlight: frisch-herbe bis milde „Saftkügelchen“, die vom Aussehen her an Kaviar erinnern. Je nach Sorte sind die Fruchtfleischperlen Rosa oder Grün – die perfekte Dekoration für Salate oder Desserts!

Der Anbau von Zitrusfrüchten ist in Ländern mit einem weniger warmen Klima nicht ganz einfach. Dennoch wächst die exotische Frucht mit der richtigen Pflege auch bei uns. Sie ist allerdings nicht winterhart und muss für diese Jahreszeit an einem hellen, circa fünfzehn Grad warmen Ort untergestellt werden. Im Freien braucht die Pflanze einen sonnigen bis halbschattigen Platz und sollte möglichst von allen Seiten Licht abbekommen. Gieße sie so, dass die Erde immer feucht, aber nicht nass ist.

3 4

Mexikanische Mini-Gurken

Exotisches Gemüse anbauen: Mexikanische Mini-Gurken wachsen im Garten.
Pflegeleicht und ein echt cooles Gemüse: die mexikanische Mini-Gurke.

Die mexikanische Mini-Gurke bringt mit Früchten, die aussehen wie kleine Wassermelonen, Urlaubsgefühle auf deinen Balkon oder in den Garten. Das exotische Gemüse schmeckt wie herkömmliche Salatgurken, hat jedoch noch eine fruchtige-säuerliche Note. Als Snack oder Hingucker im Salat sind sie perfekt geeignet.

Die Pflanze ist pflegeleicht und braucht einen möglichst großzügigen, windgeschützten Platz mit viel Sonne. Dort wächst sie dann mit der Zeit zwei bis drei Meter hoch. Mit einer Rankhilfe sorgst du dafür, dass die Pflanze nicht abknickt. Sobald die Früchte circa zwei bis vier Zentimeter groß sind, kannst du sie ernten und lecker zubereiten. Sie lassen sich auch sauer einlegen – dann hast du das ganze Jahr über etwas von ihnen.

4 4

Japanische Wollmispel

Exotische Früchte pflanzen: Die orangefarbenen Früchte der Japanischen Wollmispel – die Loquats – hängen an einem Ast.
Die Früchte der japanischen Wollmispel heißen Loquats und haben einen süßlich-säuerlichen Geschmack.

Du möchtest exotische Früchte pflanzen? Da wäre zum Beispiel die japanische Wollmispel genau richtig für deinen Garten. Als Kübelpflanze wächst sie relativ unkompliziert an einem sonnigen, windgeschützten Platz. Im Kübel kannst du sie im Winter auch leicht nach drinnen holen. Dort überwintert sie dann bei circa zehn Grad Celsius.

Die exotischen Früchte der japanischen Wollmispel, die man auch Loquats nennt, sind orange bis gelb und haben eine dünne, leicht behaarte Haut. Das Fruchtfleisch ist saftig und schmeckt süß-säuerlich, vergleichbar mit Äpfeln, Birnen oder Pflaumen. Sie sind ungefähr im Mai reif und lassen sich nicht nur roh essen, sondern auch toll zu Marmeladen oder Gelees verarbeiten.

Noch mehr Inspiration für Exotik im heimischen Garten? Entdecke unsere zehn exotischen Gartenkräuter und die sieben Gartentipps aus aller Welt.