Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Videotutorial: Mit dem Niedrigdruckreiniger säuberst du Fahrrad, Gummistiefel oder Gewächshaus im Handumdrehen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken

Es ist Sommer und du bist den ganzen Tag draußen? Du drehst Runden auf dem Fahrrad, stapfst mit deinen Kindern in Gummistiefeln durch Wiesen & Beete und kümmerst dich um dein Gewächshaus oder schipperst im Kanu umher? Bei all der Aktion bleibt ein wenig Schmutz und Matsch natürlich nicht aus. Was da hilft? Ein Niedrigdruckreiniger! In diesem Video zeigen wir dir deshalb, wie du deinen Drahtesel schnell und gründlich reinigst oder deine alten Stiefel wieder wie neu aussehen lässt. Schon ist alles wieder blitzeblank und glänzt wie neu!

So gehst du vor

1 4

Das Fahrrad mit einem Niedrigdruckreiniger säubern

  • Man sieht eine schmutzige Fahrradkette und einen dreckigen blauen Rahmen eines Fahrrades.
    Nach einer ausgiebigen Fahrradtour können der Rahmen und die Kette ganz schön schmutzig werden.
  • Ein Mann hält den Sprühkopf eines Niedrigdruckreinigers mit beiden Händen fest. Aus dem Kopf kommt Wasser in feinen Strahlen heraus.
    Rettung naht! Gleich glänzt dein Fahrrad wieder vom Lenker bis zum Gepäckträger.
  • Mit einer Hand wird ein Aufsatz in Bürstenform an einen Sprühkopf eines Niedrigdruckreinigers montiert.
    Ein weiterer Pluspunkt: der leicht aufzusteckende Bürstenkopf.
  • Mit einem Bürstenaufsatz wird das Hinterrad eines blau-gelben Fahrrads gereinigt.
    Und schon ist dein Fahrrad wieder sauber und bereit für den nächsten Ausflug.

Dein Fahrrad hat mal wieder eine Wäsche nötig – es soll aber möglichst schnell gehen? Dann probierst du am besten einen Niedrigdruckreiniger. Mit dem Fontus reinigst du dein Rad schnell und schonend. Denn anders als bei einem Hochdruckreiniger musst du hier nicht um die empfindlichen Teile deines Rads fürchten. Stelle das Gerät so ein, dass du den Schmutz gut wegbekommst. Nimm bei Bedarf die Bürste zu Hilfe, die du einfach aufstecken kannst. Spare beim Reinigen mit der Bürste die Kette aus.

Übrigens kannst du mit dem Fontus das Rad nicht nur zu Hause säubern. Wenn du Mountainbike fährst und es nach einer Tour nicht schmutzig ins Auto laden möchtest: Pack den Reiniger einfach in den Kofferraum – der ist akkubetrieben und dank Wassertank auch unterwegs jederzeit einsatzbereit und über externe Wasserquellen nachfüllbar. Dank des eingebauten Filters, kannst du den Wassertank sogar mit Regen- oder Bachwasser befüllen.

Icon hint
WORAUF DU NACH DEM TROCKNEN ACHTEN SOLLTEST

Achte nach dem Trocken darauf, die Kette, das Lager & Co. mit Fett und Öl zu schmieren.

2 4

Gummistiefel mit einem Niedrigdruckreiniger säubern

  • Ein mit Dreck beschmutzter Gummistiefel steht mit der Hacke auf einem Holzbrett. Im linken Bildrand ist ein Niedrigdruckreiner zu erkennen.
    Bei deinem letzten Spaziergang haben deine Gummistiefel ordentlich in Pfützen und Schlamm gebadet?
  • Ein Strahl aus einem Niedrigdruckreiniger wird auf einen Gummistiefel am Fuß gerichtet.
    Nach einer Dusche aus dem Fontus sehen deine Gummistiefel wieder wie neu aus.

Du hast im Garten gearbeitet und willst nun deine Gummistiefel säubern? Dann bürste zuerst den gröbsten Schmutz ab und klopfe die Sohle aus.

Nun kannst du die Stiefel mit dem Fontus abduschen. Ein Gartenschlauch tut es auch. Aber: Beim Fontus kannst du verschiedene Druckstufen einstellen. So löst sich der Schmutz besser. Und: Bei Ausflügen kannst du mit dem Niedrigdruckreiniger die Stiefel noch vor Ort saubermachen. Und sparst es dir, den Schmutz mit nach Hause zu tragen! Lass die Stiefel am besten auf einer Schmutzfangmatte trocknen oder hänge sie an ein praktisches Stiefelregal.

Icon hint
NIE WIEDER NASSE STIEFEL UND KALTE FÜSSE:

Säubere deine Stiefel nur von innen, wenn du ausreichend Zeit zum Trocknen hast. Mit Stiefelsocken, die du nachträglich herausnehmen und sogar in der Waschmaschine reinigen kannst, sind kalte Füße bald kein Thema mehr.

3 4

Foliengewächshaus mit einem Niedrigdruckreiniger säubern

Neben einem schmutzigen Foliengewächshaus steht ein Niedrigdruckreiniger.
Nicht mehr lange und schon strahlt dein Gewächshaus wieder wie neu: dank des Niedrigdruckreinigers.
Eine Hand greift einen Topf aus Terrakotta, indem kleine Tomaten angepflanzt wurden.
Vor dem Reinigen deines Gewächshauses räumst du es weitestgehend leer.
Mit einem Handfeger und einem Eimer wird der Boden eines Gewächshauses gereinigt.
Bevor es „Wasser marsch“ heißt, wird zuerst noch der Boden gekehrt.
Eine Hand justiert den oberen Ring eines Sprühkopfes.
Mehr oder weniger Druck? Beides möglich – du entscheidest!
Mit einem Niedrigdruckreiniger wird der schmutzige Boden eines Gewächshauses gesäubert.
Dank des flexiblen Schlauchs gelangst du beim Reinigen selbst in kleinste Winkel und Ritzen.

Schritt 1: Große Pflanzen nach draußen stellen

Dein Gewächshaus hätte mal wieder einen Waschgang nötig, um Licht und Luft hereinzulassen? Mit einem Niedrigdruckreiniger kannst du das Gewächshaus sanft und trotzdem gründlich reinigen, ohne alle Pflanzen komplett ausräumen zu müssen. Stelle große Pflanzen und Töpfe nach draußen oder ziehe sie von der Wand, die du reinigen möchtest. So schaffst du dir Platz.

Schritt 2: Den Boden kehren

Entferne Blätter und tote Pflanzen aus dem Gewächshaus sowie Dinge, die nicht nass werden dürfen. Kehre anschließend einmal mit einem Besen den Boden und wische bei Bedarf auch die Regale ab. Sammle Schnecken, Spinnen und andere Tierchen auf und lasse sie draußen wieder frei.

Schritt 3: Das Gewächshaus mit dem Niedrigdruckreiniger absprühen

Sprühe nun die Wände eine nach der anderen mit dem Niedrigdruckreiniger ab. Vergiss nicht das Dach und den Boden! Säubere das Haus auch von außen. Mit dem Fontus kannst du sowohl Gewächshäuser aus Glas als auch aus Folie reinigen, da du den Druck verschieden stark einstellen kannst. Lasse die Wände und das Dach an der Luft trocknen. Ein Tipp: Schneller geht das Trocknen von Glasfronten bspw. mit einem Fenstersauger . Räume die Pflanzen wieder ein – sie werden sich über das neu gewonnene Licht sicher freuen!

4 4

Kanu mit einem Niedrigdruckreiniger säubern

  • Ein Mann richtet den Sprühkopf eines Niedrigdruckreinigers auf die Unterseite eines Kanus. Dieses liegt verkehrt herum auf einer Wiese.
    Auch dein Kanu kannst du mit dem Fontus vollständig reinigen.
  • Ein schmaler und präziser Strahl spritzt aus einem Sprühkopf eines Niedrigdruckreinigers.
    Dank der verschiedenen Einstellungen gibt es immer ein richtiges Mittel gegen schmutzige Stellen.
  • Ein Mann spritzt mit einem Niedrigdruckreiniger die Rückseite eines Kanus ab.
    Mit dem Niedrigdruckreiniger ist dein Kanu im Handumdrehen wieder sauber und kann für die nächste Fahrt ins Wasser gelassen werden.

Wenn du mit deinem Kanu öfter in flacheren Gewässern unterwegs bist, solltest du es hin und wieder von Algen oder Schlamm befreien. Das kannst mit diesem Niedrigdruckreiniger sogar an Ort und Stelle tun, da der Fontus durch seinen 18 Volt Akku und den wiederauffüllbaren 15l Tank super mobil und flexibel ist. Drehe das Kanu dafür einfach auf die offene Seite und spüle den Unterboden mit dem Niedrigdruckreiniger ab. Zähen Schlamm entfernst du, indem du die Düse von Sprühnebel auf einen Strahl umstellst.

Nimm die Bürste zu Hilfe, um hartnäckige Flecken zu entfernen. Spüle das Boot anschließend noch einmal ab und lasse es in der Sonne trocknen. Das Kanu ist auch von innen schmutzig? Dann reinige es zuerst auf der Innenseite und lass das Wasser herauslaufen. Kippe es dann um, sodass du die Unterseite säubern kannst! Jetzt ist es wieder fahrtüchtig und bereit für deine nächste Tour.