Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

Videotutorial: So befestigst du Dinge an der Wand

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken

Im Videotutorial wird erklärt, wie man Dinge wie eine Garderobe, einen Kratzbaum oder eine Wandleuchte sicher an der Wand befestigt.

Egal, ob du etwas an der Wand aufhängen, oder ein größeres Objekt kinder- und kippsicher fixieren möchtest – wir zeigen dir, wie du Dinge an der Wand befestigst. Egal, ob mit Ösen, mit Winkeln oder mit Schlüssellochaufhängungen. Aber immer mit Schrauben und Dübeln!

So gehst du vor

1 4

Dinge an der Wand befestigen – die Vorbereitung

Ein Mann steht vor einem Katzenkratzbaum aus Holz und befestigt es. Daneben hängt ein kleines Bild mit einer Feder.
In unserem Tutorial zeigen wir dir, wie du Garderoben, Regale, Lampen und Co. richtig an der Wand befestigst.

Diese Werkzeuge und Hilfsmittel helfen dir, wenn es an das Aufhängen oder Fixieren von Dingen an der Wand geht: Je nach Wandtyp brauchst du einen Akku-Bohrschrauber , eine Schlagbohrmaschine oder deinen Bohrhammer mit dem passenden Bohrer und optional einem Drill Assistant. Außerdem solltest du ein Ortungsgerät , einen Kreuzlinienlaser (alternativ eine Wasserwaage), Dübel und Schrauben, Winkel, Meterstab, Bleistift, Schutzbrille und Gehörschutz bereitlegen. Und natürlich die Objekte, die du an die Wand bringen willst!

Die Dübel und Schrauben wählst du je nach Wandtyp aus. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel zur richtigen Auswahl von Bohrern und Dübeln !

2 4

Variante 1: Durch das Objekt bohren und schrauben

Mithilfe eines Zollstocks, Bleistifts und Kreuzlinienlasers wird ein Punkt an einer Wand markiert.
Übertrage den Abstand der Bohrlöcher mithilfe eines Bleistifts, Zollstocks und eines Kreuzlinienlasers auf deine Wand.
Ein Schlagbohrer mit Drill Assistant wird mithilfe eines Dübels präpariert.
Der später verwendete Dübel hilft beim Einstellen der Bohrtiefe am Drill Assistants.
Eine Garderobe wird mithilfe eines Schlagbohrers an der Wand befestigt.
Mit zurückgeklapptem Drill Assistant und entfernter Staubbox bohrst du direkt durch die Garderobe und befestigst so das Objekt an der Wand.

Das Objekt, das du aufhängen willst, hat Löcher oder Ösen? Super! Dann befestigst du es ganz einfach mit einer Schraube direkt an der Wand. Miss dazu zuerst einmal auf dem Objekt den nötigen Abstand deiner Bohrlöcher aus.

Prüfe die Wand, in die du bohren willst, auf Leitungen und andere Gegenstände. Übertrage dann die Bohrlöcher mithilfe eines Meterstabs oder des Kreuzlinien-Lasers Quigo Plus auf die Wand.

Nun müssen die Löcher in die Wand. Folgende Schritte erklären dir, wie du richtig bohrst . Ein Drill Assistant hilft dir, die Tiefe der Bohrlöcher korrekt auszumessen und zu bohren. Alternativ markierst du die Bohrtiefe mit Kreppband direkt auf dem Bohrer. Die Staubbox fängt außerdem den Bohrstaub auf, ein Gefrierbeutel tut es aber auch. Drücke passende Dübel hinein und fixiere dein Objekt, indem du durch die Löcher oder Ösen hindurchschraubst. Ein Tipp: Montiere zuvor den Drill Assistant ab, damit er nicht im Weg ist. Et voilà: Dein Objekt ist an der Wand befestigt.

3 4

Variante 2: Objekt mit Winkeln an der Wand befestigen

Ein Katzenkratzbaum steht vor einer weißen Wand.
Schwer durchbohrbare Objekte wie diesen Kratzbaum kannst du mit Winkeln an der Wand befestigen.
Mit einem Bleistift werden Bohrlöcher durch einen Winkel hindurch an einer Wand markiert.
Mit einem Bleistift markierst du die Bohrlöcher durch die Winkellöcher hindurch.
Mit einem Schlagbohrer werden durch einen Winkel hindurch Schrauben in eine Wand gebohrt.
Bohre anschließend durch die Winkel passende Schrauben in die Wand.

Du willst ein Objekt an die Wand bringen, das du nur schwer durchbohren kannst? Dann nutzt du am besten Winkel! Übertrage die Maße auf die Wand. Den Winkel kannst du dafür als Schablone nutzen. Die Stelle überprüfst du vor dem Bohren noch einmal mit einem Ortungsgerät. Bohre die Löcher und versenke die passenden Dübel darin. Befestige den Winkel mithilfe von Schrauben an der Wand. Tada: Dein Objekt wie dieser Kratzbaum ist fixiert und deine Katze kann fröhlich darauf herumtollen.

4 4

Variante 3: Objekt mit einer Schlüssellochaufhängung an der Wand befestigen

Ein Mann hält eine Wandleuchte mit einer Schlüssellochaufhängung.
Auch Objekte mit einer Schlüssellochaufhängung lassen sich leicht an der Wand befestigen.
Ein elektronisches Ortungsgerät wird an der Wand bewegt. Die Leuchte ist grün.
Prüfe mit einem digitalen Ortungsgerät, ob sich Wasser- oder Stromleitungen in der Wand befinden.
Eine Schraube steht noch einen Zentimeter aus der Wand hervor und wird nicht ganz eingedreht.
Lasse die Schraube etwa einen Zentimeter aus der Wand stehen, damit du die Schlüssellochaufhängung gut einfädeln kannst.
Eine Wandleuchte in Kaktusform wird von Hand an eine Wand gehängt.
So befestigst du ein Objekt mit einer Schlüssellochaufhängung an der Wand.

Du willst ein Objekt mit einer Schlüssellochaufhängung an die Wand bringen? Kein Problem. Mit einer einfachen Methode bringst du Dinge quasi zum Schweben. Suche dir zunächst einmal die Stelle aus, wo das Objekt hinsoll. Überprüfe die Wand mit dem Ortungsgerät. Bohre nun ein Loch in die Wand und setze einen passenden Dübel hinein. Drehe eine Schraube ein, die du etwas herausstehen lässt. Hänge nun das Objekt an der Schraube auf. Et Voila: Fertig ist die Befestigung für deine schwebenden Objekte.