Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Weniger anzeigen

4 knifflige Situationen rund ums Haus und wie du sie löst

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen Drucken
Waschmaschine defekt, Wespennest im Rollladenkasten – mit der Inspektionskamera kein Problem.
Für jedes Heimwerker-Problem gibt es eine Lösung – wir packen es an. ©getty images

Was machen, wenn die Waschmaschine nicht mehr abpumpt oder der Lieblingsring ins Waschbecken gefallen ist? Wenn sich Wespen im Rollladenkasten eingenistet haben oder verderbliche Lebensmittel unter den Kühlschrank fallen? Als erstes: ruhig bleiben. Knifflige Situationen gibt es immer wieder. Wir zeigen dir, wie du sie löst.

1 4

Warum pumpt die Waschmaschine nicht ab?

Die defekte Waschmaschine reparieren.
Wenn die Waschmaschine nicht mehr pumpt, wird jeder Heimwerker zum Detektiv. © istock

Eine defekte Waschmaschine ist immer ärgerlich. Besonders dann, wenn sie während des Betriebs das Wasser nicht mehr abpumpt. Die Ursache für die defekte Waschmaschine ist in den meisten Fällen ein Fremdkörper, der irgendwo feststeckt, wo er nicht feststecken soll. Also keine Panik, sie ist nicht völlig hin. Als erstes solltest du das Wasser manuell herauslassen (dafür gibt es meistens einen Ablaufschlauch neben dem Flusensieb). Ist das Wasser draußen, guck direkt im Flusensieb nach. In den meisten Fällen hängt der Fremdkörper hier. Bei dir nicht? Dann den Stecker der Waschmaschine herausziehen, die Maschine vom Wasser trennen und weiter geht die Spurensuche.

  • Fremdkörper in der Laugenpumpe: Wenn das Flusensieb sowieso schon draußen ist, nutze die Gelegenheit und schaue einmal in die Laugenpumpe hinein. Das geht entweder mit einer Taschenlampe und guten Augen, einfacher ist es aber mit einer Inspektionskamera, zum Beispiel der UniversalInspect . Die ist so klein, dass du sie in die Laugenpumpe führen kannst. Wenn es da noch ein bisschen nass ist, macht das gar nichts, der Kamerakopf und das Kabel sind nämlich wasserdicht. Einfach ein paar Bilder schießen, die UniversalInspect rausholen und die Fotos bequem auf dem Display angucken. Eine Pumpe hat im Normalfall vier Flügel. Siehst du noch etwas Anderes, hast du den Fremdkörper gefunden. Siehst du nur drei Flügel, ist der Vierte vermutlich abgebrochen und liegt im besten Fall noch in der Pumpe. Die muss dann aber ausgetauscht werden. Hierfür solltest du einen Fachmann rufen.
  • Verstopfter Abflussschlauch: Es kann auch sein, dass der Fremdkörper im Abflussschlauch steckt. Um das zu checken, den Schlauch rausdrehen und mit einer Inspektionskamera oder alternativ einem langen Draht überprüfen, ob sich etwas im Schlauch verfangen hat.
  • Verstopfter Ablaufkrümmer: Wenn beim Entnehmen des Flusensiebs kein Wasser rausgelaufen ist, verstopfen eventuell kleine Socken oder Slips deinen Auflaufkrümmer. Solltest du noch Garantie auf die defekte Waschmaschine haben, empfehlen wir dir, die einzulösen. Um an den Ablaufkrümmer zu kommen, muss die Waschmaschine nämlich mehr oder weniger zerlegt werden und dabei verfällt die Garantie.
  • Defekte Laugenpumpe: Nirgends was gefunden? Dann ist vermutlich deine Laugenpumpe kaputt. Das passiert zwar nur selten, wenn es passiert, muss sie ausgetauscht werden. Wenn du noch Garantie hast, auch hier unbedingt nutzen.

2 4

Verderbliche Lebensmittel unter dem Kühlschrank

Mit der Inspektionskamera verschwundene Sachen finden.
Wir wissen wie du da wieder rankommst. © istock

Wer kennt das nicht? Eine ungeschickte Bewegung und das Gemüse, das eigentlich in den Salat sollte, liegt unter dem freistehenden Kühlschrank. Da wieder ranzukommen, ist eine ziemliche Herausforderung, die Geschick und Geduld erfordert. Das größte Problem: Man kann nicht unter den Kühlschrank sehen und weiß deshalb nicht, wo man suchen muss. Mit einer Inspektionskamera kannst du dir ganz einfach einen Überblick verschaffen. Die kommt nämlich auch in schwer einsehbare Stellen und kleine Öffnungen. Wenn du weißt, wo die Karotte zum Liegen gekommen ist, kannst du sie mit dem Haken an der Inspektionskamera wieder hervorholen. Alternativ hilft auch ein Meterstab dabei, die Karotte vor der Versenkung zu retten.

3 4

Ring ins Waschbecken gefallen

Mit der Inspektionskamera dem Ring auf die Spur.
Ruhig bleiben: Ist der Ring ins Waschbecken gefallen, liegt er bestimmt noch im Siphon. © istock

Wenn der Ring oder ein anderer wertvoller Gegenstand in den Abfluss gefallen ist, gibt es keinen Grund zur Panik. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Ring noch im Siphon (das gebogene Rohr unter dem Waschbecken) liegt, ist nämlich ziemlich hoch. Damit du das nicht umsonst abschraubst (das gibt eine ziemliche Sauerei), solltest du davor mit einer Inspektionskamera überprüfen, ob der Ring tatsächlich noch da ist. Durch den Schwarz-Weiß-Modus siehst du das Bild im optimalen Kontrast und kannst zusätzlich noch näher hin zoomen. Ring gefunden? Dann einen Eimer unter den Siphon stellen, aufschrauben und den Ring das nächste Mal an eine sichere Stelle legen.

4 4

Wespennest im Rollladenkasten?

Ein Wespennest im Rollladenkasten ist gefährlich.
Ein Wespennest im Rollladenkasten sollte nur von einem Experte entfernt werden. © istock

In dein Zuhause verirren sich ungewöhnlich viele Wespen? Dann sind die Insekten vielleicht in deinen Rollladenkasten eingezogen. Ein Wespennest im Rollladenkasten ist keine Seltenheit, da die Kästen ihre Bewohner optimal vor Wind und Wetter schützen. Um dir Gewissheit zu verschaffen, kannst du mit einer Inspektionskamera in den Rollladenkasten reingucken. Pass dabei aber darauf auf, dass du die Wespen nicht reizt. Wenn du sicher bist, dass in deinem Kasten wirklich ein Wespennest ist, kannst du die Bilder der Naturschutzbehörde zeigen. Wespen stehen nämlich unter Naturschutz und die Nester dürfen auf keinen Fall einfach entfernt werden. Das ist nicht nur illegal, sondern auch gefährlich. Deswegen Genehmigung und Fachmann holen.